Stadtempfang für 24 Austauschschüler aus Macerata
Kontakt halten

Oberbürgermeister Kurt Seggewiß (links) empfängt 24 Schüler aus Macerata, die im Rahmen des Austauschprogramms mit der FOS/BOS in Weiden sind. Bild: Kunz

"Das hier ist der Mann, der für diesen Neubau verantwortlich war", sagte Schulleiterin Gabriele Dill und zeigte auf Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, der von den Schülern aus Macerata dafür beklatscht wurde. Der Rathauschef empfing die Austauschschüler in der Kantine des Klinikums Weiden.

24 italienische Jugendliche nahmen am Schüleraustauschprogramm des Liceo Artistico "G. Cantalahessa" in Macerata mit der Weidener FOS/BOS teil. Besucht wurden Nürnberg, München und Weiden. Von italienischer Seite zeichneten Antonella Gentili und Stefania Minnozzi, für die deutsche Julia Hildebrandt und Sandro Fleischmann verantwortlich. Mit dabei: Stellvertretender Schulleiter Jürgen Gleixner, Petra Vorsatz vom Verein Städtepartnerschaften und die Stadträte Reinhold Wildenauer, Hans Forster und Gisela Helgath. Die Italiener trugen sich ins Gästebuch der Stadt ein.

Wie Oberbürgermeister Seggewiß in seiner Ansprache betonte, sieht er gewisse Gefahren auf Europa zukommen: "Überall Populisten" an deren Erstarken die etablierten Parteien nicht ganz unschuldig seien. "Wenn ihr euch durch diesen Schüleraustausch besser kennengelernt habt und vielleicht weiterhin in Kontakt zueinander bleibt und euch auch über diesen Austausch hinaus gegenseitig besucht, dann hat sich dieser Ausflug für euch wirklich gelohnt", sagte Seggewiß weiter.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.