07.03.2018 - 18:52 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Straßenbauamt untersucht Knoten B 470/A93 Unfälle erzwingen Ampel

Polizei und Straßenbauamt sprechen dieselbe Sprache: Sie nennen den Verkehrsknoten B 470 mit der A 93 "auffällig". Ihnen springt die Entwicklung bei den Unfällen ins Auge. Das Staatliche Bauamt bereitet Gegenmaßnahmen vor.

Die Linksabbieger aus allen Verkehrsbeziehungen sind die besonderen Sorgenkinder der Verkehrsplaner. Mit einer Ampel will das Staatlichen Bauamt den Unfallschwerpunkt B 470/A 93 entschärfen.
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Ende April will Leitender Baudirektor Henner Wasmuth, Chef des Staatlichen Bauamtes Amberg-Sulzbach, erste Details nennen. Er bestätigte gegenüber Oberpfalz-Medien bereits jetzt, dass derzeit geprüft werde, ob und wie mit einer Ampelanlage und eigenen Fahrstreifen jeweils die Linksabbieger geschützt und sicher über die Gegenfahrbahnen geführt werden können. Die hohe Zahl der Unfälle mache diese Überlegungen nötig. "Wir wollen und wir müssen reagieren", betont Wasmuth. Die Voruntersuchungen seien in Auftrag gegeben. Ein Kleeblatt oder zusätzliche Fahrspuren seien aufgrund der Lage in der Nähe der Bahngleise kaum möglich und sehr teuer. Eine Ampel entschärfe das Verkehrsgeschehen wesentlich.

Polizeihauptkommissar Johann Wurm, Verkehrsexperte der Weidener Polizeiinspektion, begrüßt die Aktionen des Staatlichen Bauamtes. So verweist er auf den Unfall vom 24. Februar, als kurz vor 7 Uhr ein 25-Jähriger beim Linksabbiegen auf die Autobahn einen entgegenkommenden Rollerfahrer übersah. Der 59-jährige Weidener hatte beim Unfall lebensgefährliche Verletzungen im Brustbereich erlitten.

Im vergangenen Jahr prallten vier Mal Fahrzeuge zusammen, die von der B 470 nach links in Richtung Hof auf die A 93 auffahren wollten. Zudem gab es drei Unfälle, bei denen die Fahrer nach links in Richtung Regensburg steuerten. Die statistischen Zahlen zeigten nicht nur die Unfallhäufigkeit, sondern auch die hohe Frequenz bei den Linksabbiegern. Um den Verkehr flüssig zu halten, benötigen Linksabbieger ihre "Aufstell"-Spur. Sie müssten durch die Ampelsteuerung vor dem Gegenverkehr geschützt werden.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.