04.02.2018 - 13:20 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Stuhldiebe kommen nochmal glimpflich davon Hotel statt Arrestzelle

Die Ausnüchterungszelle bleibt ihnen erspart. Anzeigen wegen Diebstahls und Sachbeschädigung dagegen nicht. Die beiden Herren dürften laut Polizeibericht außerdem noch einen gewaltigen Kater bekommen haben. Denn sie hatten einiges an Alkohol getankt. Womöglich folgte neben diesem Kater sogar noch ein Muskelkater. Immerhin hatten die beiden Oberfranken im Alter von 22 und 32 Jahren zwei Stühle von einem Fast-Food-Restaurant entwendet und durch die Gegend geschleppt bis sie von der Polizei gefasst wurden.

von Jutta Porsche Kontakt Profil

Los ging's am Sonntag gegen 1 Uhr nachts. Das Duo schnappte sich die Sitzgelegenheiten von der Freifläche eines Schnellrestaurants in der Dr.-Seeling-Straße und machte sich mit seiner Beute auf in Richtung Innenstadt. Das blieb aber nicht unbeobachtet. Der Zeuge informierte sofort die Polizei.

Als die Streife nahte, warf das Duo die Stühle weg und gab Fersengeld. Doch die Flucht war nur von kurzer Dauer. Dann wurden die beiden gefasst. Alko-Tests ergaben bei dem 32-Jährigen eine Blutalkoholkonzentration von 1,92 Promille, bei dem 22-Jährigen sogar 2,04 Promille.

Der Betreiber des Restaurants hatte den Diebstahl offenbar noch nicht bemerkt. Als die Beamten seine Stühle zurückbrachten, zeigte sich, dass die Diebe im Außenbereich auch noch einen Wasserhahn aufgedreht hatten, der seit der Tat munter sprudelte. Die zwei jungen Männer zeigten laut Polizeibericht bei der Vernehmung Einsicht und Vernunft. Deshalb durften sie zur Übernachtung in ihr Hotel und mussten nicht in die Ausnüchterungszelle.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp