Umstyling der Witt-Gruppe bringt mehr Glamour in Alltag zweier Kandidatinnen
"Man fühlt sich wie ein Star"

Anita Benkhardt vorher (links) und nachher. Bilder: Witt (3)

So ähnlich muss sich Cinderella auch gefühlt haben, als die gute Fee sie vom Aschenputtel in eine Prinzessin verwandelte. Nicht, dass die Gewinnerinnen des Witt-Weiden Umstylings zuvor wie ein Aschenputtel ausgesehen hätten - aber doch fehlte ihnen ein bisschen Glamour im Alltag.

(panv) Gute Fee in diesem Märchen ist Franziska Hofmann Chefredakteurin des Witt-Modeblogs "Sintre". Dort geben sie und ihre Redaktion Frauen um die 50 wertvolle Modetipps und Einblicke in die aktuellen Trends.

Zweimal im Jahr wird bei Witt zudem zwei Kandidatinnen ein neuer Look verpasst. Dazu gehören Haare, Makeup und Kleidung für unterschiedliche Anlässe. "Die Frauen bekommen eine Auswahl an Outfits vorgeschlagen. Ganz wichtig dabei ist, dass sie zu ihrem Typ passen. Niemand soll umgekrempelt werden." Das ist Franziska Hofmann und ihrem Team sehr wichtig.

"Prinzessin vom Dienst" am zweiten Umstyling-Tag war Anita Benkhardt aus Erbendorf. Die zweifache Mutter war schon immer sehr an Mode interessiert. "Ich habe heute viel dazu gelernt. Zum Beispiel habe ich nie gerne Röcke oder Kleider getragen. Heute fast nur."

"Dabei kann sie das so gut tragen", wirft die Stylistin ein. Franziska Hofmann, die neben der Redaktionsleiterin bei Witt auch Abteilungsleiterin Kreativmanagement (Design, Produktentwicklung, Trendscouting) ist, handelt nach einem Prinzip: Das was Frau hat, positiv hervorheben und unterstreichen. So schaffe man einen möglichst authentischen Look.

Anstatt eines Prinzenballs krönte den Tag ein professionelles Fotoshooting in den neuen Klamotten. Nach einer kleinen Aufwärmphase bewegte sich die 53-Jährige gekonnt und sicher vor der Kamera. "Es ist ein merkwürdiges Gefühl aber auch schön im Mittelpunkt zu stehen. Man fühlt sich wie ein Star."

Da eine gute Fee bekanntlich drei Wünsche erfüllt, durfte die Erbendorferin Anita Benkhardt am Ende des Tages zwei der Outfits behalten. Außerdem nahm sie diverse Pflegeprodukte, einen Blumenstrauß und eine "Sintre"-Überraschungstüte mit nach Hause. Witt-Design-Chefin Franziska Hofmann steht der Hausfrau auch gerne in Zukunft für Modetipps zu Verfügung.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.