Unbekanntes Trio schlägt 16-Jährigen zusammen
Brutaler Überfall auf Asylbewerber

Symbolbild: dpa

Schwere Gesichtsverletzungen trug ein 16-Jähriger davon, als ihn Unbekannte überfielen und brutal zusammenschlugen. Bereits am Freitag gegen 16.30 Uhr war der Asylbewerber mit drei Freunden in Richtung Innenstadt spaziert, als sich ihnen auf der Brücke zwischen Frühlingsstraße und Stockerhutweg drei Männer in den Weg stellten.

Sie suchten keinen Streit, beteuerten die Jugendlichen noch. Dennoch schlug ein vollbärtiger Mann einem Iraker mit der Faust gegen den Hals. Dann donnerte er dem 16-jährigen Afghanen mehrmals die Faust ins Gesicht, wobei die beiden anderen Unbekannten das Opfer festhielten.

Den verletzten 16-Jährigen brachte ein Betreuer zunächst ins Klinikum. Weil dort jedoch kein Augenarzt verfügbar war, veranlassten die Mediziner die Verlegung in die Uniklinik Regensburg. Dort wird er noch immer behandelt. Laut Polizeibericht erlitt der Jugendliche neben den Verletzungen am Auge auch einen Bruch des Unterkiefers. Die drei Unbekannten waren in Richtung Europaberufsschule geflüchtet. Bei dem Vollbärtigen soll es sich um einen etwa 1,80 Meter großen 20-Jährigen mit schwarzen Haaren handeln. Ein weiterer Tatverdächtiger soll ebenfalls etwa 20 Jahre alt und 1,80 Meter groß sein. Hinweise: 0961/401-321.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.