09.04.2018 - 20:00 Uhr
Oberpfalz

Ursula Scholz verrät ihr Rezept für ein langes und erfülltes Leben Mit Gottes Hilfe 100 Jahre

Das Zimmer von Ursula Scholz im Eleonore-Sindersberger-Altenheim war zu ihrem Ehrentag der Mittelpunkt des Hauses. Bunte Girlanden wiesen den Weg zur 100-Jährigen. Familie, Freunde und Gratulanten versammelten sich, um mit einem Glas Sekt auf ein Jahrhundert Lebenserfahrung anzustoßen. Besonders wichtig war Ursula Scholz der Besuch von Rupert Weiß von der Pfarrei St. Josef.

Über ihren 100. Geburtstag freut sich Ursula Scholz mit ihren Töchtern Sybille Helbing (links), Christine Saile (rechts) und Bürgermeister Jens Meyer im Eleonore-Sindersberger-Altenheim. Bild: Meister
von Redaktion OnetzProfil

Der Glaube ist auch die Antwort der Jubilarin auf die Frage des zweiten Bürgermeisters Jens Meyer, wie man 100 Jahre alt werde. "Das schafft man, wenn man ein schönes, solides und frommes Leben führt. Ich war immer auf dem Weg Gottes und erhielt seine Hilfe", erklärte Scholz ihren Schlüssel zu einem langen und erfüllten Leben. Meyer überbrachte in Vertretung von Oberbürgermeister Kurt Seggewiß neben Glückwünschen auch eine Grußkarte des bayerischen Ministerpräsidenten Markus Söder. Die Gratulanten stimmten gemeinsam "Viel Glück und viel Segen" an und überreichten zahlreiche Blumengeschenke. "Ihr habt mir heute so viel Freude bereitet. Ich kann es kaum fassen", bedankte sich Scholz bei ihren Gästen. Nach dem regen Besucherstrom verbrachte die Jubilarin ihren Ehrentag im Kreise der Familie. Den Geburtstagskuchen genoss sie bei ihrer Tochter Christine Saile, die alle Verwandten zum geselligen Nachmittag eingeladen hatte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp