12.02.2018 - 16:46 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Valentinstag und Aschermittwoch fallen heuer zusammen Kehraus mit viel Herz

Ein Tag der großen Gefühle steht mit dem 14. Februar bevor. Die Narren werden der Faschingssause nachtrauern, die Politiker beim Derblecken kritisieren und die Liebenden ihr Herzblatt feiern. Denn heuer fallen Aschermittwoch und Valentinstag zusammen. Grund genug, sich mehr als Fischstäbchen de luxe einfallen zu lassen.

Nach-Tisch. Das nimmt Josef Heining junior wörtlich und zeigt, wie er am Valentinstag eine Dessertbombe etwa mit Tonkabohne, Griottines Kirschen und Yuzu am Tisch der Gäste platzen lässt. Repro: gsb
von Simone Baumgärtner Kontakt Profil

Weiden/Weiherhammer. Gleich mal vorweg: Die Herzblätter kommen am Tag der Liebenden nicht in die Gänge. Jedenfalls nicht in die des Standesamts. Keine einzige Trauung steht an diesem Tag für die Beamten der Stadt im Kalender, heißt es auf Nachfrage seitens der Stadt.

Die Gänge eines Valentinsmenüs scheinen an diesem Tag mehr in den Fokus zu rücken. Liebe geht eben durch den Magen. Schon seit Anfang des Jahres gehen deshalb Reservierungen für diverse Restaurants in Stadt und Landkreis ein. Viele Lokalitäten sind längst ausgebucht. Doch tischen sie auch das auf, was gläubige Liebende an einem "Valentin-Aschermittwoch-Kombi-Tag" genießen können? Eine Umfrage:

Auf der Homepage des BHS-Restaurants "Elements" in Weiherhammer etwa hieß es schon lange: Rosen-Deko und fleischlos. Das lässt darauf schließen, dass sich die Verantwortlichen des "Valentin-Aschermittwoch-Kombi-Tags" bewusst waren. Seit wenigen Wochen steht das Menü fest: Es bietet etwa eine Variation vom Fisch, Artischocken-Ingwer-Suppe oder Konfierter Lachs an Selleriepüree. Für alle, die trotz des Aschermittwochs keine Fleischverächter sein wollen, hält die Küche um Chef Thomas Wenger dann doch rosa gebratenes Kalbsfilet bereit. Klingt appetitanregend? Zu spät. Alle Tische sind vergeben.

Minimal Platz für Gäste bietet noch das Restaurant "Zoe" mitten in Weidens Altstadt. Ein spezielles "Valentin-Aschermittwoch-Kombi-Tag-Menü" gibt es zwar nicht. "Aber bei uns zählen Fischvariationen ja zum Standardangebot", heißt es. Entsprechend gebe es das Sechs-Gänge-Menü für Liebende auch als vegetarische Variante.

Seit Wochen macht Josef Heining junior den Gästen die Zähne lang und postet jeden Gang seines Valentinsmenüs "Im Hotel zur Heimat" online. Mit Erfolg. "Wir sind schon lange ausgebucht. Die ersten Reservierungen gab es bereits Anfang Januar." Was er serviert? Gegarten Schweinebauch oder Perlhuhnsupreme etwa. Aber nicht nur, verrät der Koch: "Für alle, die gerne am Aschermittwoch auf Fleisch verzichten, wird das Menü mit Fisch/Langustinos serviert." Den Fokus setzt Heining sowieso aufs Dessert. Es heißt "Vollgas-Dessert für 2", wird direkt auf der "Tischdecke" angerichtet, wobei der Koch dann die Nachtischbombe direkt vor den Augen der Gäste rauchen und dann platzen lässt. Schwein haben Gäste im "Casa Andalusia", iberisches Schwein. Das ist das Hauptgericht beim "Romantischen Menüabend" am Edeldorfer Weg. "Der Aschermittwoch hat bei unserer Menüfolge keine Rolle gespielt", heißt es dann auch. Den Gästen scheint das auch nicht wichtig gewesen zu sein. Vielleicht haben sie nicht mal gewusst, dass die beiden Tage zusammenfallen werden. "Denn im Januar haben wir für Valentin meistens schon keinen Platz mehr frei. Einige buchen bereits heuer fürs nächste Jahr." Dann fällt übrigens der Valentinstag auf einen Donnerstag, knapp drei Wochen vor dem Aschermittwoch. 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp