04.10.2017 - 20:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

"Vater-Sohn-Duo" greift in Juweliergeschäft zu – Polizei bittet um Zeugenhinweise Schmuck-Trickdiebe gefilmt

Die Kamera lief mit. Und deshalb hat die Polizei neue Anhaltspunkte, um den beiden Schmuckdieben auf die Spur zu kommen, die schon am 1. September in einem Juweliergeschäft in der Judengasse zugegriffen hatten. Die Täter, vermutlich ein "Vater-Sohn-Gespann", erbeuteten nach der jüngsten Aufstellung des Geschädigten Schmuck im Wert von 12 300 Euro.

von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

An jenem Freitag betraten gegen 13.45 Uhr die beiden Personen, ein etwa 45-jähriger Mann und ein rund 15-Jähriger, vermutlich der Sohn, das Fachgeschäft in der Innenstadt. Sie zeigten großes Interesse an den ausgestellten Preziosen. Etwa 45 Minuten lang dauerte das Verkaufsgespräch, ehe sich die Trickdiebe für einen Artikel entschieden zu haben schienen. Unter dem Vorwand, noch kurz das entsprechende Bargeld für den Kauf von der Bank holen zu müssen, verließen beide das Juweliergeschäft. Zurück kamen sie jedoch nicht.

Erst am nächsten Tag stellte der Juwelier fest, dass ihm unzählige Objekte, welche er "Vater und Sohn" angeboten hatte, fehlten. Zeugen beschreiben den älteren Mann als etwa 1,75 Meter groß und kräftig, mit hervortretendem Bauch. Durch geschickte Griffe schaffte er immer wieder Schmuckstücke von den Verkaufsauslagen beiseite und steckte sie in seine mitgeführte Umhängetasche. Dies ist mehrfach und deutlich auf den Videoaufnahmen zu sehen.

Den jungen Herrn beschreiben Zeugen als sehr schlank. Darüber hinaus war er Brillenträger. Beide sprachen nur bruchstückhaft Deutsch und waren laut Zeugen, gemessen an Sprache und Aussehen, vermutlich osteuropäischer Herkunft.

Hinweise auf das "Vater-Sohn-Gespann" an die Polizeiinspektion Weiden, Telefon 0961/401-320. Auch werden Personen gebeten, sich zu melden, wenn ihnen hochwertige Schmuckstücke "im privaten Rahmen" zum Kauf angeboten wurden.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.