02.02.2018 - 09:43 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Verdächtiger Gegenstand in Weiden gefunden [Aktualisierung] Sperrung am Camp Pitman aufgehoben

Die Polizei Weiden hat heute Teile der Kasernenstraße und der Gemeinschaftsunterkunft "Camp Pitman" gesperrt. Hintergrund ist der Fund eines verdächtigen Gegenstands, 15 mal 15 Zentimeter groß und mit Klebeband umwickelt. Am Mittag gab es Entwarnung.

von Christine Ascherl Kontakt Profil

Die Polizei hat die Technische Sondergruppe aus München hinzugerufen, die das Paket untersuchen soll. Vorsichtshalber mussten die Bewohner des Gebäudes 6 in andere Häuser umziehen. Gesperrt war ein Umkreis von etwa 100 Metern. 

Bewohner, die aus der Arbeit oder der Schule zurückkehrten, durften nicht auf das Gelände. Die rund 40 Personen waren im Lorenz-Werthmann-Kindergarten untergebracht. Ein Rettungswagen und ein Notarzt waren beim Camp. D

Mitarbeiter der Regierung der Oberpfalz hatten den Fund der Polizei gemeldet, der nach dem Auszug des Bewohners des Zimmers entdeckt worden war. Am Mittag gab es Entwarnung. Bei dem verdächtigen Gegenstand handelte es sich ersten Erkenntnissen nach um eine selbst gebastelte sogenannte „Powerbank“, einen externen Akku für elektronische Geräte. Die Sperrung wurde aufgehoben, die Bewohner durften wieder in ihre Unterkünfte zurück.

Kommentare

Um Kommentare vefassen zu können müssen Sie sich Anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.