19.03.2018 - 20:14 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Weidener Club hat deutschlandweit die Nase vorn AMC Ortsclub geehrt

Beim ADAC wird das Clubleben großgeschrieben. 140 Ortsclubs gibt es in Nordbayern. Einer davon, der AMC Weiden, wurde nun zum Ortsclub des Jahres gewählt.

Freuen sich über den Preis als Ortsclub des Jahres (von links): Herbert Behlert vom ADAC Nordbayern, Karlheinz Ach und Harald Walter. Bild: kzr
von Reinhard KreuzerProfil

Das ADAC-Präsidium in Nürnberg würdigte die Leistungen des Vereins. 38 Veranstaltungen in Weiden und der Umgebung flossen in die Wertung mit ein. Damit wurde der Club mit der höchsten Punktzahl an die deutsche Spitze gewählt. Herbert Behlert, Vorsitzender des ADAC Nordbayern, übergab den Preis an Präsident Karlheinz Ach, der sich mächtig über die Auszeichnung zum "Ortsclub des Jahres" freute.

Die Clubs veranstalten deutschlandweit Events in Motorsport, Verkehr, Touristik, Jugendarbeit und Freizeit, so zum Beispiel Rallyes, Oldtimer-Fahrten und -Treffen, Fahrrad- und Kartturniere, Heimatwettbewerbe oder Fuchssuchfahrten. Der Ortsclub Weiden hat allerdings noch einen Trumpf in der Hand: Seit 65 Jahren veranstaltet der AMC Weiden den ADAC-Ball. In ganz Deutschland gibt es nur noch zwei solcher Bälle. Der Faschingsball in Schwarz-Weiß ist mit über 500 Besuchern pro Jahr ein besonderes Aushängeschild für die Region. Weitere Kriterien für die Jury: Sonderprogramme für Schulkinder, Fahrradturniere, Auto- und Motorradsicherheitstrainings und Vorträge zu aktuellen Themen helfen Jung und Alt, sich sicher im Verkehr zu bewegen. Außerdem treffen sich die Mitglieder regelmäßig, um Ausflüge, oder Feste vorzubereiten, Veranstaltungen zu planen oder sich in Diskussionen und Vorträgen auf den neuesten Stand zu bringen. Die Betreuung Jugendlicher genießt in den Ortsclubs besondere Priorität. Der AMC informiert auch über die kostenfreien mobilen Prüfdienste des ADAC und die Termine "vor Ort".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.