17 Jugendliche starten bei Seltmann durch

Weiden/Erbendorf. 17 Auszubildende starteten am 1. September in der Porzellanfabrik Seltmann Weiden ins Berufsleben. Davon werden 4 junge Einsteiger ihre Ausbildung im Werk Erbendorf durchlaufen. Insgesamt beschäftigt Seltmann Weiden mit den Neuen 51 Auszubildende. Nach der Begrüßung am Standort Weiden durch Geschäftsführer Josef Kallmeier, Betriebsleiter Franz Fahrnbauer, Betriebsratsvorsitzenden Alonzo Mention, die Ausbilder Reinhold Bösl, Thomas Voit und Hans-Werner Schmucker, EDV-Abteilungsleiter Bernhard Rieß und Sigrid Lang, wurden die jungen Leute durch den Betrieb geführt. Sigrid Frank, Hanna Mathes, Thomas Portner, Linus Sauer, Maximilian Schell und Maximilian Steiner haben sich für eine Ausbildung zur/zum Industriekauffrau/-mann entschieden. Tim Trottmann tritt seine Ausbildung zum Informatikkaufmann an. Die Ausbildung zum Industriekeramiker für Dekorationstechnik absolvieren Anika Brosinski und Melissa Leuchtmann, Thomas Paul und Lukas Pilz die Ausbildung zum Energieelektroniker für Betriebstechnik. Chamkhi Mones und David Weig werden Industriemechaniker für Instandhaltung. Als einer der größten Arbeitgeber in der Region sei Seltmann bestrebt, die Neuankömmlinge nach erfolgreicher Abschlussprüfung fest zu übernehmen, hieß es bei der Begrüßung. Bild: exb

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.