13.03.2017 - 14:08 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

950 Kubikmeter für die Stadtgalerie herangekarrt Läuft: Beton auf Abruf

Es ist eine logistische Meisterleistung, die dem "Kapo" der Firma Zechbau abverlangt wird. Er hat die Anlieferung der Betonlaster zu koordinieren, die pausenlos die Baustelle der Stadtgalerie in der Weidener Innenstadt anfahren müssen.

Es läuft: warten auf den Einsatz. 120 Betonlaster lieferten am Montag ihr Material über die Ringstraße für die Betonplatte der Stadtgalerie an. Insgesamt werden für die elf Segmente 8000 Kubikmeter benötig. Bild: Wieder
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Am Montag wurden über 900 Kubikmeter (ausreichend für 32 Einfamilienhäuser) für ein weiteres Segment der Bodenplatte benötigt. Und dies bedeutet, dass 120 Lkw zu dirigieren waren, die aus drei Produktionswerken das Material anliefern mussten. Der Beton kommt aus den Cmex-Werken in Vohenstrauß und Hütten sowie von der TBG-Haidenaab aus Weiden-West. 4 bis 7 Fahrzeuge warteten ständig in der Ringstraße und 2 in der Goethestraße auf ihren Einsatz. 5 Laster waren ständig in der Baugrube. Innerhalb von 5 Minuten saugten die beiden Pumpen die sich ständig drehenden Beton-Trommeln leer. Die Bodenplatte selbst ist 50 Zentimeter dick, die Fundamenten bis zu 1,40 Meter. Bis Ende Mai, wenn dann alle elf Segmente der Bodenplatte gegossen sind, werden 8000 Kubikmeter Beton verbaut sein.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.