19.04.2018 - 20:24 Uhr
Oberpfalz

Eigenanlage in "Betongold" für Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz immer wichtiger Immobilien sorgen für Rendite

Weiden/Tirschenreuth. Durch die Fusion entstand die sechstgrößte Genossenschaftsbank in Bayern: Erstmals stellte die neue Volksbank Raiffeisenbank Nordoberpfalz eine gemeinsame Bilanz vor. Neben dem Volumen (Bilanzsumme 2,84 Milliarden Euro, plus 8,4 Prozent) besticht der Anstieg der Kredite um 9,5 Prozent auf 1,81 Milliarden Euro. Damit toppen die Genossen (früher Volksbank Nordoberpfalz, Raiffeisenbank Weiden und Raiffeisenbank im Stiftland) deutlich den Bayern-Schnitt. Trotz einmaliger Fusions-Kosten in Millionenhöhe beträgt das Betriebsergebnis 2017 rund 22,5 Millionen Euro; sie entsprechen 0,83 Prozent der Bilanzsumme. Vorstandsvorsitzender Rudolf Winter wertet die Zahlen als "Ausdruck der Stabilität und Ertragskraft". Trotz Nullzinsen erhöhten sich die Einlagen um 7,2 Prozent auf 2,16 Milliarden Euro.

von Clemens Fütterer Kontakt Profil

Eine zunehmende Rolle spielt für die VB RB Nordoberpfalz die Anlage ihrer Eigenmittel in Immobilien. Vom Bank-eigenen Geld in Höhe von 720 Millionen Euro stecken bereits 131 Millionen Euro (Buchwert) in "Betongold": 36 Prozent in Fonds, 25 Prozent in Beteiligungen und 39 Prozent in direkten Anlagen. Zuletzt brachten die Nordoberpfälzer gemeinsam mit Union Investment einen 75-Millionen-Euro-Fonds für den Wohnpark "Das Dörnberg" in Regensburg heraus (wir berichteten). Winter: "Eine zehnjährige Bundesanleihe wirft 0,5 Prozent Zinsen ab, Immobilien bringen 3 bis 4 Prozent."

Ein Alleinstellungsmerkmal bilden die fünf Filialen in Eger, Pilsen, Plana, Marienbad und Karlsbad. Sie steuern 100 Millionen Euro zum Umsatz bei, mit plus 20 Prozent fällt das Kreditwachstum enorm aus. Die 61 Beschäftigten sind tschechische Bürger. Mit 0,75 Prozent auf Einlagen (Laufzeit 4 Jahre) ist das Zinsniveau höher als in Deutschland. Die Zinsen gib es allerdings nur auf Kronen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp