13.03.2017 - 20:10 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Erwartungen haben sich bestätigt Kolpingplatz: Staus durch Bauarbeiten

Die Sperrschilder stehen, und schon staut es sich auf dem Adolf-Kolping-Platz. "Es schiebt sich etwas", räumt Johann Wurm, Verkehrsexperte der Weidener Polizei, ein. Zwei Beamte der Verfügungsgruppe versuchen am Montagvormittag, den Verkehr flüssiger zu gestalten, denn die Ampelanlagen sind ausgeschaltet. Es dauert eineinhalb Stunden, bis sie neu programmiert sind. Doch auch danach geht es nicht wirklich flott über Weidens verkehrsreichste Kreuzung. Die Stadtwerke lassen in die stadteinwärtsführende Spur der Nikolaistraße sowie stadtauswärts in die rechte Spur der Christian-Seltmann-Straße neue Gas- und Wasserleitungen verlegen.

Adolf-Kolping-Platz am Montagvormittag: Es staut sich rauf, es staut sich runter. Glücklich ist der, der mal einige Meter vorankommt und durch das Nadelöhr schlüpfen kann, das durch die Absperrungen so eng geworden ist. Ab heute sind dann auch die Bauarbeiter hinter den Absperrungen zu sehen. Bild: Wieder
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Nicht nur während der Hauptverkehrszeiten kommt es bis zum 4. August zu massiven Staus. Stadtwerke und Polizei bitten die Autofahrer, den Adolf-Kolping-Platz weiträumig zu umfahren oder den öffentlichen Personennahverkehr zu nutzen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp