19.05.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Geldinstitut gewinnt zum dritten Mal Bankentest von "Focus Money" auf Stadtebene Seriensieger Sparkasse

Als er die Siegertrophäe überreicht bekommt, drückt Ludwig Zitmann auf die Euphoriebremse. Scherzhaft zumindest. "Auf die Bierdusche verzichten wir", sagt der Chef der Sparkasse Oberpfalz Nord. Mit dem FC Bayern wollen sie sich beim Geldinstitut dann also nicht vergleichen. Auch wenn sie jetzt selbst so etwas wie ein Seriensieger sind. Zum dritten Mal in Folge gewann die Sparkasse den Bankentest der Zeitschrift "Focus Money" in Weiden.

Die Herren mit der roten Krawatte haben gut lachen. Kai Fürderer (Zweiter von rechts) vom Institut für Vermögensaufbau überreicht die Siegertrophäe an die Vertreter der Sparkasse Oberpfalz Nord (von links): Landrat Wolfgang Lippert (stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender), OB Kurt Seggewiß (Verwaltungsratsvorsitzender), Ludwig Zitzmann (Vorstandsvorsitzender) und Hans-Jörg Schön (Vorstandsmitglied). Bild: Götz
von Franz Kurz Kontakt Profil

Darüber herrsche schon "ein gewisser Stolz", erklärt Oberbürgermeister Kurt Seggewiß bei der Übergabe der Auszeichnung. Zumal die Sparkasse mit der Gesamtnote 1,8 auch bundesweit einen Spitzenwert erreicht hat: Nur zwei Institute in Deutschland bekamen eine noch bessere Bewertung, der Schnitt lag bei 2,6.

Aber wie lassen sich Banken überhaupt vergleichen? Die Antwort liefert Kai Fürderer vom Institut für Vermögensaufbau (IVA). Seine Mitarbeiter klopften im Auftrag der Zeitschrift bei mehr als 1500 Geldhäusern an, davon 9 in Weiden. Anonym. Sie gaben vor, potenzielle Neukunden zu sein, 3000 Euro brutto zu verdienen, daneben noch etwas auf die Seite gelegt zu haben - und warteten, was passierte. Im Grunde, erklärt Fürderer, ging es um die Frage, wie die folgende Beratung ablief. Wobei das Augenmerk recht breit gefasst war.

Natürlich habe gezählt, ob die Berater den Bedarf des vermeintlichen Kunden richtig analysierten. Daneben seien aber auch Merkmale wie die Atmosphäre im Gespräch wichtig gewesen. Oder eine verständliche Sprache des Beraters. Insgesamt erfolgte die Bewertung anhand von 100 Kriterien. Neu war laut Fürderer, dass diesmal auch Online-Banken getestet wurden. Und dass erstmals der Telefon-Service in die Bewertung einfloss. Wegen der umfangreicheren Kriterien hätten sich auch nur fünf Banken im Vergleich zu 2013 verbessert. Eine davon: die Sparkasse. "Das war für mich beeindruckend."

Nun wird nicht jeder mit dem Test und seinem Ablauf einverstanden sein. Fürderer beteuert jedoch, das IVA arbeite unabhängig. Außerdem seien die anonymen Stichproben so gestaltet, dass sich die Banken darauf nie einstellen könnten. Die Sparkasse gebe aber sowieso - mit oder ohne Testkunden - ihr Bestes, so Zitzmann. "Wir wollen diesen Anspruch auch in die Zukunft tragen." Wobei ihm offenbar vor der nächsten Bewertung nicht bange ist. Wenn man drei Mal hintereinander gewinne, "dann ist das kein Zufall mehr".

Für Sie empfohlen

 

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.