01.03.2018 - 19:02 Uhr
Weiden in der Oberpfalz

Neues Ärztehaus entsteht Hautnah am Klinikum

Sie sind Kollegen, Nachbarn und Freunde - und sporteln gemeinsam. Beim Lauf durch Weiden entsteht die Idee, ein Ärztehaus am Klinikum zu etablieren. Jetzt setzen die Mediziner die Idee um: Am Montag, 5. März, legen sie mit der eigens gegründeten "BBKLS Vermögensverwaltung" den Grundstein für ihr Projekt - hautnah am Klinikum.

Gut 1600 Quadratmeter Nutzfläche weisen die vier Geschosse des neuen Ärztehauses am Klinikum Weiden auf. Am Montag wird der Grundstein gelegt. Plan: Architekten Rauh und Müller
von Josef-Johann Wieder Kontakt Profil

Mit der Wahl des Standortes bringen sie auch zum Ausdruck, dass die enge Zusammenarbeit mit dem Klinikum Teil ihres Konzepts ist. "Wir sind den Kliniken Nordoberpfalz sehr dankbar, dass es an uns private Ärzte Baugrund verkauft", betont Maximilian Burger, der Sprecher der Bauherrengesellschaft.

Das Grundstück, gut 1700 Quadratmeter groß, wechselte noch im Dezember den Eigentümer. Es liegt zwischen Parkplatz-Einfahrt von der Gabelsbergerstraße zum ehemaligen Augustiner-Seminar und der neu erbauten, künftigen Palliativ-Station. Von den Architekten Hermann Rauh, Werner Müller und Yannick Brunner viergeschossig geplant, entsteht eine Nutzfläche von rund 1600 Quadratmetern. Die Etagen werden von den Außenwänden und nur jeweils acht Trägern gestützt, so dass der Innenausbau höchst flexibel gestaltet und den Bedürfnissen der Ärzte angepasst werden kann, erklärt Burger.

Kein Konkurrenzdenken

Eine weitere Besonderheit: Das Gebäude wird ans "Fernwärmenetz" des Klinikums angebunden. Auch das ist ein Hinweis auf die enge Verflechtung der beiden Einrichtungen. Dr. Gert Steinwender, einer der Väter des Projekts, spricht überzeugt von einem Modell der Zukunft, das für die Symbiose von Kliniken und niedergelassenen Facharztpraxen stehe. "Es gibt hier kein Konkurrenzdenken. Vielmehr ergänzen wir uns, nutzen gemeinsam die vorhandenen Ressourcen in den verschiedenen Einrichtungen und schaffen ein medizinisches Angebot aus einem Guss. Wir versprechen uns ein überlappendes Arbeiten, die Verschmelzung der bisher doppelt und parallel arbeitenden Facharztschiene in den Kliniken und bei den niedergelassenen Ärzten." Wichtig sei auch, dass die Facharztpraxen dem Klinikum Patienten zuführen - "und umgekehrt". Das Konzept überzeugte die Kollegen: "Wir sind komplett ausgebucht und mussten keine Werbung machen bei diesem Standort. Jeder, den wir gefragt und eingeladen haben, hat auch Ja gesagt", blicken Steinwender, Egbert Leonhardt und Maximilian Burger auf die auf die Planungsphase zurück. Die fünf Mitglieder der Bauherrengemeinschaft investieren rund drei Millionen Euro in das Projekt, das von der Baufirma Franz Alt aus Pempfling erstellt wird, sagt Maximilian Burger. Hinzu kommen die Ausgaben für den individuellen Ausbau der Räume des jeweiligen Nutzers. Mit dem Bezug des Ärztehauses rechnet Burger Mitte 2019.

Fachärzte, Apotheke und Café

Für Leben im Haus sorgen zum einen die Bauherren mit ihren Praxen selbst sowie die Mieter. Hinter der BBKLS Vermögensverwaltung stehen als Gesellschafter Rechtsanwalt Maximilian B urger, Dr. Elmar B aumer und Dr. Stephan K önigsberger. Das L wiederum kommt von Petra L eonhardt: Ihr Mann, Kinderfacharzt Dipl.-Med. Egbert Leonhardt, wird mit seiner Praxis an die Gabelsbergerstraße umsiedeln.

Das S wiederum steuert Dr. Gert S teinwender bei. Als Ärzte in der "Überörtlichen Urologischen Praxis" werden Stephan Königsberger, Dr. Petra Baumer und Gert S teinwender von der Moosbürger Straße an Klinikum umziehen.

Das medizinische Angebot im Ärztehaus ergänzen als Mieter Allgemeinmediziner Florian Dambeck (bisher in der Keckstraße) sowie die Gemeinschaftspraxis der Hals-Nasen-Ohren-Ärzte Dr. Matthias Kopp und Dr. Martin Tichy, die eine Etage beziehen werden.

Ebenfalls bisher in der Mohrenstraße angesiedelt ist der Hörgeräte-Akustiker Amplifon mit "Focus-Hören". Eine Amplifon-Geschäftsstelle wird im neuen Haus eröffnen. Apothekerin Dr. Carmen Bock (Paracelsus-Apotheke in der Friedrich-Ebert-Straße) richtet im Erdgeschoss eine Apotheke ein. Zudem ist im Haus noch Platz für ein kleines Café. (wd)

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.