17.08.2014 - 00:00 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Parkhaus-Sanierung läuft - Gesamtinvestition: 1,2 Mio. - Geschäftskarussell dreht sich im ... City-Center putzt sich raus zum Fest

Wer denkt im August schon an Weihnachten? Der Einzelhandel und - in diesem speziellen Fall - Philipp Kaufmann, Geschäftsführer des City-Centers. Denn rechtzeitig zum Geschäft mit dem Fest soll das Einkaufszentrum in neuem Glanz erstrahlen. Die Arbeiten laufen bereits auf Hochtouren.

Die Teerdecke ist bereits beseitigt. Ein grauer Fahrbahnbelag und neue Deckenbeleuchtung werden das Parkhaus im City-Center künftig wesentlich heller und freundlicher erscheinen lassen, ist Geschäftsführer Philipp Kaufmann (rechts), überzeugt. Das erste Untergeschoss soll Mitte September fertig sein. Bild: Steinbacher
von Jutta Porsche Kontakt Profil

Der Teerbelag in der ersten Ebene der Parkhauses ist abgeschliffen. Jetzt erfolgt die Beton- und Stahlsanierung der tragenden Teile. "Der neue Fahrbahnbelag wird hellgrau, und wir installieren eine neue Deckenbeleuchtung, so dass alles wesentlich heller und freundlicher wird." Die Säulen, die in der Vergangenheit einige Schürfwunden durch Autos abbekommen haben, werden mit Signalfarbe gestrichen. Und: die Parkplätze werden breiter - obwohl sich die Stellzahl dadurch etwas verringert. "Dafür ist das Parken, Aus- und Einsteigen für unsere Kunden künftig komfortabler", verspricht der Geschäftsführer.

Neue Heizung, "Face Lift"

Knapp 700 000 Euro kostet allein die Sanierung der Tiefgarage. "Insgesamt investieren wir heuer sogar gut 1,2 Millionen Euro", sagt Kaufmann. Die weiteren Posten: eine neue Klima-Anlage, eine neue Heizung und ein "Face Lift" des gesamten Centers. Völlig unabhängig von der geplanten Stadtgalerie übrigens, wie er betont. "Unsere Planungen laufen schon lange."

Mitte September soll die erste Ebene der City-Center-Parkgarage fertig sein. Dann wird die Sanierung der zweiten Parkebene in Angriff genommen. 22 Jahre lang haben Fette und Salze der Konstruktion zugesetzt, so dass es teilweise zu Korrosion kam. Mit dem KKS-System - dem Kathodischen Korrosionsschutz, wie er auch für die Allee-Tiefgarage im Gespräch war - wird die Korrosion gestoppt. Die Parkpreise wurden laut Kaufmann schon im November stark reduziert: Die erste halbe Stunde ist kostenfrei, die zweiten 30 Minuten kosten 50 Cent. "Unsere Parkplätze stehen natürlich auch den Kunden der anderen Geschäfte in der Max-Reger-Straße zur Verfügung", betont Kaufmann. "Wir sehen uns hier als Zugpferd."

Ein neues Farbsystem - auch hier sind einige Arbeiten bereits abgeschlossen - soll die Orientierung der Kunden erleichtern: Blau steht für den Business-Bereich (das Büro eines Steuerberaters, Werbeabteilung usw.), Grau für das Parkhaus und Gelb für den Shopping-Bereich.

Auch geschäftlich gibt es im Erdgeschoss heuer noch einige Änderungen: Das Friseurgeschäft Klier bezieht die ehemaligen Räume von "Schmuckrausch" und wird nach dem neuesten Ladenbaukonzept ausgestaltet. Für "Schmuckrausch" wird dafür nahe der Rolltreppe ein 40 Quadratmeter großer Verkaufsraum neu errichtet. Zum 1. Oktober wird eine Filiale von "Depot" (Deko-Artikel und mehr) neu einziehen. Auch der Gastrobereich von "Caffe Bar Sindersberger" wird umgestaltet und neu konzipiert.

Geplant: Kinderbetreuung

Kaufmann denkt sogar an die Schaffung eines zusätzlichen Angebots im Gastronomiebereich. "Veganes Essen ist zur Zeit ein ganz heißes Thema. Ein Asiate würde sich da anbieten." Dafür könnte eventuell eine neue Geschäftsfläche im Erdgeschoss geschaffen werden. Spruchreif ist hier aber noch nichts. Schon ab Oktober will der Geschäftsführer dagegen eine Kinderbetreuung anbieten. Samstags und an ein bis zwei weiteren Tagen die Woche können Eltern dann ihre Kinder "gegen ein kleines Entgelt" im "Phytoland" betreuen lassen während sie einkaufen.

2015 wird das erste Obergeschoss angepackt. Mit "Nova Fashion" ist hier bereits ein junges Start-up-Unternehmen eingezogen. "Für solche Ideen sind wir immer offen." Aktuell wird dieses Thema aber - wie gesagt - erst nach dem Fest.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp