Praxiswissen gefragt
Landwirte absolvieren Abschlussprüfung

Wissen zur Kälbergesundheit und Aufzucht waren bei der praktischen Abschlussprüfung für Landwirte gefragt. Von links Bildungsberater Johannes Völkl, die Prüfer Stefanie Mark, Daniel Käs und ein Prüfungsteilnehmer. Bild: Dobmeier

(rdo) Nach dreijähriger Ausbildung absolvierten 78 junge Landwirte ihre Abschlussprüfung. Auf dem zweiten Bildungsweg, über das Bildungsprogramm Landwirt, holten 37 Teilnehmer diese Ausbildung nach. Nach den schriftlichen Prüfungen im Beruflichen Schulzentrum Neustadt beziehungsweise an den jeweiligen Landwirtschaftsämtern (für die BiLa-Prüflinge) fanden die praktischen Prüfungen zum größten Teil am LVFZ Almesbach statt sowie auf den Betrieben Schieder in Kolbenreuth und Fütterer in Sassenhof. Umweltgerechter Pflanzenbau, das Beherrschen von Sähmaschine und Pflanzenschutzspritze, Kälbergesundheit, Aufzucht und schonende Verödung der Hornanlagen waren im praktischen Teil gefragt. Die Teilnehmer mussten auch eine Bestandsbegutachtung mit Ertragserwartung im herangereiften Winterweizenfeld erstellen und Unkräuter erkennen.

Anmeldungen zum nächsten Berufsgrundschuljahr sind jederzeit möglich. Ansprechpartner sind Bildungsberater Johannes Völkl beim AELF in Weiden und Schulleiter Anton Dobmayer in Neustadt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.