Spitzenreferenten bei "eCommerce-Nacht" am 23. April
Viel Wandel im Online-Handel

Sie präsentieren das Programm der "eCommerce-Nacht 2018": OTH-Vizepräsidentin Professor Christiane Hellbach, OTH-Professor Marco Nirschl und Norbert Weig von fotopuzzle.de (von links). Bild: sbü

Von Jahr zu Jahr wächst der Online-Anteil am gesamten Handelsumsatz. Die Systeme werden immer perfekter und ausgereifter. Neueste Trends will die "eCommerce-Nacht 2018" aufzeigen.

Es ist bereits die siebente "eCommerce-Nacht", die in diesem Jahr am Montag, 23. April, von 18 bis 21 Uhr, veranstaltet wird. Fotopuzzle.de-Chef Norbert Weig und der OTH-Professor für eCommerce, Marco Nirschl, präsentieren ein Programm, das einige der neuesten Entwicklungen im elektronischen Handel aufzeigt.

Da die Veranstaltung seit Jahren auf großes Publikumsinteresse stößt, lagen bereits vor Vorstellung des neuen Programms 160 Anmeldungen vor. "Wer also noch einen der freien Plätze im großen Hörsaalgebäude der OTH in Weiden bekommen will, muss sich rasch anmelden", so Weig. Renommierte Experten aus der eCommerce-Branche geben Einblick in aktuelle Trends und Insidertipps.

Drei Vorträge werden diesmal angeboten. Alle drei zeigen, wie sich der Online-Handel verändert hat. "Im Mittelpunkt steht immer mehr die Frage, was dem Nutzer die meisten Vorteile bringt?", sagt Mitveranstalter Nirschl. Als Forscher arbeitet Nirschl seit Jahren an Projekten, bei denen die Einflussfaktoren und Strukturen des Konsumentenverhaltens im eCommerce untersucht werden.

Noch sei die Online-Branche stark von Männern geprägt, stellte OTH-Vizepräsidentin Christiane Hellbach in ihrer Kommentierung des ersten Vortrags fest. Vor allem die Start-Ups seien fast ausschließlich eine Männerdomäne. Deswegen wäre das Thema Frauen im eCommerce zu recht in das Programm aufgenommen worden, so Hellbach. Manuela Paul vom Institut ibi research an der Universität Regensburg wird den Auftaktvortrag zum Thema "eCommerce für Frauen" halten. Sie werde "auf beeindruckende Art und Weise zeigen, was eine männerdominierte Branche noch zu lernen hat".

Zum zweiten Vortrag habe man eine renommierte Persönlichkeit aus der Branche nach Weiden holen können. Eric Kubitz, Gründer der CONTENTmanufactur GmbH und Dozent an zahlreichen Hochschulen zeigt auf, was sich bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) in den letzten Jahren verändert hat. Laut Programm will er auch darüber informieren, "wieso man sich besser nicht zu sehr auf Google fokussieren sollte".

Im dritten Programmpunkt des Abends wird sich, laut Weig "das Marketing-Team von fotopuzzle.de in seine Karten schauen lassen. Vorgestellt werden sollen aktuell laufende Projekte und die bisher dabei gewonnenen Erfahrungen. Weil nur noch wenige junge Menschen heute zu den Fernsehkonsumenten zählten, müssten andere Wege eingeschlagen werden. Vorgestellt werden am Abend zum Beispiel Erfahrungen mit dem "Influencer-Marketing". Bei dieser Methode werden sogenannte Meinungsmacher in den Sozialen Medien in die Markenkommunikation eingebunden. Nach den Vorträgen soll es auch genügend Gelegenheit zur Diskussion geben. Wer am 23. April dabei sein will, muss schnell sein: Anmeldungen unter www.ecommerce-nacht.de.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.