Versandhändler zeichnet Jubilare aus und hofft auf neuen Umsatzrekord
Witt wächst weiter

Eng wird's auf der Treppe in der Max-Reger-Halle. Kein Wunder, schließlich zeichnete Witt diesmal ungewöhnlich viele Jubilare aus. Bild: Schönberger

Eine Menge Jubilare. Und vermutlich so viel Umsatz wie noch nie. Bei einer Feier der Witt-Gruppe gibt es ein paar Rekorde. Mal wieder.

Als Wilhelm Harnoth, heute Betriebsratschef, bei Witt seinen ersten Arbeitstag hatte, "war die Renate schon eine Institution". Heute gilt das noch immer. Und so darf sich Renate Kremser am Freitagmittag in der Max-Reger-Halle auch noch eine Menge anderer Respektsbezeugungen anhören. Wolfgang Jess, Vorsitzender der Geschäftsführung, nennt sie zum Beispiel "eine Säule im Einkauf".

50 Jahre Kremser beim Versandhändler. Neben ihr zeichnet das Unternehmen 80 weitere Jubilare aus. Es ist die "mit Abstand größte Jubilarsfeier der Witt-Gruppe", wie Jess festhält. Das hat seine Gründe. Gleich 74 Kollegen, die 1991 zum Unternehmen kamen, feiern ihr 25-Jähriges. Dass es so viele sind, liegt an der damaligen Grenzöffnung. Allein im Versand habe Witt seinen Umsatz 1991 um 83 Millionen D-Mark gesteigert, berichtet Jess.

"Sehr optimistisch"

Ein solches Wachstum mag sich so schnell nicht wiederholen. Dennoch steht das Unternehmen auch heute laut Jess gut da. Gewiss, es gebe derzeit "extrem schwierige Rahmenbedingungen in Osteuropa". Hinzu komme, dass in den sommerlichen Septemberwochen kaum jemand auf die Idee kam, schon mal Winterkleidung zu ordern. Trotzdem rechne er für das laufende Geschäftsjahr mit einem "kleinen Umsatzzuwachs". Es wäre ein weiterer Spitzenwert.

Für das kommende Jahr stehe unter anderem der Einstieg in das USA-Geschäft an - "ein sehr großes Investment". Daneben werde das Unternehmen die Zahl seiner Filialen abermals erhöhen. Etwa zehn neue pro Jahr seien angedacht. Gleichzeitig müsse Witt weiter auf die gewaltigen Marktveränderungen - gerade im Online-Bereich - reagieren. Hier seien erneut Investitionen geplant. Dass die letztlich von Erfolg gekrönt sein werden - "da sind wir sehr optimistisch".

Ehrung für 50 Jahre im Unternehmen: Renate Kremser.

40 Jahre: Evelyn Giehl, Renate Schilling, Elke Schulz, Helga Tröger, Inge Völkl, Kornelia Völkl.

25 Jahre: Jürgen Angstmann, Margareta Bauer, Brigitte Bauernfeind, Peter Baeumler, Ute Bernet, Marcus Bihler, Grit Brandl, Martina Braun, Margit Braunreuther, Andrea Burkhard, Jana Decker, Alexandra Demleitner, Manfred Donhauser, Reinhard Dotzauer, Elisabeth Eckert, Klaus Eckert, Regine Egglseder, Günter Engelhardt, Erich Englert, Patricia Enthaler, Beate Ermer, Andrea Frenzel, Martina Friedrich, Siegfried Frischholz, Birgit Fröhlich, Beate Fuchs, Brigitte Georgi, Hermann Goetz, Irene Götz, Lothar Hahnel, Heidi Härtl, Rudolf Hecht, Dieter Hirmer, Maria Irlbacher, Kamelia Issagoulov, Marion Kammerer, Rita Klein, Anton Kuttner, Petra Klinger, Jarmila Koubik, Christian Krain, Andrea Lang, Ilona Limmer, Ilona Ludwigs, Helga Mai, Jürgen Malzer, Erzsebet Merdan, Silke Meyer, Thomas Mort, Anke Obermeier, Margot Pflaum, Gabriele Pschierer, Hannelore Rast, Angelika Reichl, Susann Rückbrodt, Christine Schaar, Anna Scheugenpflug, Stephan Schieder, Barbara Schmidt, Tina Schneider, Patricia Schulz, Sieglinde Schwerin, Beate Suttner, Nicole Tomandl, Carola Trenz, Nadja Trenz, Sabine Wager, Dagmar Wagner, Michael Wirthgen, Irmgard Witzl, Rita Wolff, Thomas Würth, Gerda Zalachowski, Liliane Zimmerer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.