Jahresbilanz des Gartenbauvereins
"Goldene" Anwesen bei Gartenwettbewerb

Vorsitzender Richard Scheiterer (von links) zeichnete die Eigentümer der prämierten Anwesen, Theresia Rückl und Regina Horn, zusammen mit Kreisfachberaterin Heidi Schmid aus. Bild: exb
Freizeit
Weiding
16.04.2018
29
0

Ob Brückenschmuck in der Hauptstraße, das Kriegerdenkmal in der Ortsmitte, die Brunnenbepflanzung am ehemaligen Keil-Haus und der Heldenhain im Friedhof: Bei der Pflege dieser Anlagen ist der Gartenbauverein nicht weg zu denken.

Vorsitzender Richard Scheiterer konnte bei der Jahreshauptversammlung des Gartenbau- und Ortsverschönerungsvereins Weiding im Gasthof Särve ein Viertel der Mitglieder begrüßen, darunter besonders Bürgermeister Manfred Dirscherl mit Gattin und Kreisfachberaterin Heidi Schmid.

Sein Dank galt allen Mitgliedern, die sich bei der Pflege der öffentlichen Anlagen wie dem Brückenschmuck in der Hauptstraße, dem Kriegerdenkmal in der Ortsmitte, der Brunnenbepflanzung am ehemaligen Keil-Haus und des Heldenhaines im Friedhof verdient gemacht haben. Sie wurden mit einem Blumengeschenk für ihre Arbeit bedacht.

Er erwähnte die Gerätschaften des Vereins, die teilweise kostenfrei bei der Gerätewartin Helga Eichstetter und ihrem Gatten abzuholen sind und sich im letzten Jahr um einen Laubbläser mit Akkubetrieb erweiterten. Besondere Freude herrscht darüber, dass nach mehreren Jahren wieder einmal zwei Anwesen zum Blumen- und Gartenwettbewerb des Kreisgartenamtes des Landkreises gemeldet werden konnten.

Obwohl die Besichtigung der beiden Gärten im Sommer durch die Prüfungskommission schon positiv verlaufen war, waren nicht nur er, sondern auch die Besitzer angenehm überrascht, dass ihre Gärten mit Gold ausgezeichnet wurden. Den beiden Preisträgern Theresia Rückl und der Familie Regina und Engelbert Horn gratulierte er mit einem Blumenpräsent.

Bürgermeister Manfred Dirscherl bedankte sich bei der Vereinsführung und den Mitgliedern, dass sich der Verein ins öffentliche Dorfleben einbringt und die Gemeinde bei der Pflege der Anlagen unterstützt. Im zweiten Teil des Abends ging Kreisfachberaterin Heidi Schmid auf das Jahresprogramm des Kreisverbandes ein und listete die verschieden Veranstaltungen auf. Zu Beginn ihres interessanten Lichtbildervortrages "Wohnraum-Gärten" im Landkreis Schwandorf zeigte sie zuerst Bilder der Weidinger Anwesen, die mit Gold prämiert wurden. Mit einem Blumenpräsent bedankte sich Scheiterer abschließend bei Heidi Schmid.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.