24.08.2017 - 20:00 Uhr
WeigendorfOberpfalz

Mal- und Holzbilderkurse im Seminarhaus Mit Eiweiß zu mehr Strahlkraft

"Ich suche nicht, ich finde" - kein Geringerer als Pablo Picasso stand Pate beim Leitbild für einen Malkurs im Seminarhaus Deinsdorf. Andere Freizeitkünstler griffen dennoch lieber zu Schnitzeisen und Klüpfel.

Zum Abschluss des Malkurses kam eine beeindruckende Galerie zusammen. Bild: fm
von Franz MüllerProfil

Die Bildungs- und Begegnungsstätte in dörflicher Umgebung vermittelt neben dem Hinführen zu künstlerischen Talenten auch Erholung von Hast und Eile in einer ruhigen Gemeinschaft.

Der Kunstpädagoge und bildende Künstler Werner Mönch führte in der Kulturscheune seine sieben Schüler in die Grundlagen der Malerei ein. Er hält viel von überlieferter Technik. So wurden nicht fertige Farben verwendet, sondern die Pigmente mit Eiweiß vermischt, um eine deutlichere Strahlkraft zu erzielen. Auch die großformatige Leinwand von 70 auf 100 Zentimeter lässt viel Platz für Fantasie und Gestaltung. Zum Abschluss des Kurses füllte sich eine Galerie mit farbenfrohen Bildern je nach Gusto des Schülers.

Der Holzbildhauer Stefan Schindler, Lehrbeauftragter der Akademie der Bildenden Künste in Nürnberg, zeigte an mitgebrachten Holzklötzen seinen Schützlingen den Umgang mit Schnitzeisen und Klüpfel. Auch dabei gab es keine Vorgaben, sondern nur Ideen, was entstehen sollte. Die Ausstellung der fünf Teilnehmer zum Kursabschluss ließ manches Talent erkennen. Sowohl die Kursleiter als auch die Teilnehmer waren von der Stimmung und der schöpferischen Zeit begeistert. Ihre Komplimente schlossen auch die Unterkunft und Verpflegung mit ein. Dafür zeichneten Irene Heiß-Eppig und Monika Ott mit ihren Helfern verantwortlich. Das Abschiedsessen vereinte noch einmal alle Gäste und beendete eine erholsame Zeit.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.