Jugendbefragung in Weigendorf
Raum für Freizeit und Spiele

Gefragt sind in Weigendorf Ideen und Wünsche der Kinder, die bei einem Treffen erörtert wurden. Im Bild von links Jakob Donhauser, Kilian Mayer, Leon Pecher (vorne von links) sowie Jugendbeauftragte Kathrin Brand und Bürgermeister Reiner Pickel (hinten von links). Bild: exb
Politik
Weigendorf
18.08.2017
46
0

Nach den Ergebnissen einer Jugendbefragung in Weigendorf zeichnet sich ein Wunsch ganz besonders deutlich ab: Kinder und Jugendliche der Gemeinde wollen einen Raum mit Spiel- und Freizeitmöglichkeiten.

"Dass wir was für die Jugend aus dem bisher nur selten genutzten Raum machen, das ist vollkommen klar", versicherte Bürgermeister Reiner Pickel und gab damit zugleich den Anstoß für die Kinder und Jugendlichen aus dem Gemeindebereich, sich aktiv mit der Planung auseinanderzusetzen und sich an der Ausgestaltung zu beteiligen.

Kreativ und überzeugend

Jugendbeauftragte Kathrin Brand organisierte darauf zusammen mit der Kommunalen Jugendpflegerin Claudia Mai einen Workshop, bei dem erste Ideen eingebracht und diskutiert wurden. Die Teilnehmer zeigten sich kreativ und überzeugend. So soll etwa der Raum einen neuen, farbigen Anstrich erhalten, vorhandene Tische sollen aussortiert und durch eine gemütliche Sofa-Ecke ersetzt werden.

In einem nächsten Schritt erhalten nun alle Kinder und Jugendlichen aus Weigendorf die Möglichkeit, mitzureden und sich einzubringen. Dazu lag im Haus des Gastes bis Donnerstag, 17. August, ein Plan mit dem Grundriss des Jugendraums aus. Darin enthalten waren die bisherigen Überlegungen und Wünsche. Das nächste gemeinsame Treffen ist angedacht für Sonntag, 3. September, von 14 bis 17 Uhr oder für Samstag, 23. September, von 10 bis 14 Uhr.

Jugendbeauftragte Kathrin Brand, die für die Jugendarbeit in Weigendorf verantwortlich ist und die ganze Planung ins Rollen gebracht hat, weist darauf hin, dass möglichst viele Kinder und Jugendliche mitwirken sollen. "Natürlich können sich die Kinder und Jugendlichen direkt an mich wenden, wenn sie weitere Vorschläge haben", so Brand.

Sie ist direkt an der weiteren Umsetzung des Jugendraums beteiligt und gibt Wünsche und Ziele der Kinder und Jugendlichen entsprechend weiter. Auch Vinzenz Bräutigam von der Jugendfeuerwehr Weigendorf hat seine Hilfe angeboten und wird bei den weiteren Treffen unterstützen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.