07.02.2018 - 20:00 Uhr
Weigendorf

Gartenbauverein Weigendorf blickt auf 2017 zurück Verhagelter August

Bevor es draußen wieder grünt und blüht, trafen sich die Damen des Gartenbauvereins Weigendorf, um an das Geschehen 2017 erinnert zu werden und die Marschroute für heuer festzulegen. Die Ortsverschönerung ist neben dem eigenen Blumenschmuck schon seit 25 Jahren eine feste Aufgabe.

von Franz MüllerProfil

Zur Bilanz des Vorjahres hieß 2. Vorsitzende Anita Graf den harten Kern des Vereins im Gasthof Zum Bayerischen Johann willkommen. Die Anpflanzung und Pflege der Blumenkästen und öffentlichen Plätze erforderte gemeinsame Aktionen und tägliche Betreuung, wobei einige Männer tatkräftig zulangten.

Schriftführerin Monika Schwarz erinnerte an Ereignisse vom Aschermittwochs-Kaffeekränzchen über den Osterbrunnenschmuck bis zur Tagesfahrt in den Lotosgarten bei Rothenburg. Der Hagelschauer im August bereitete der sommerlichen Blumenpracht den Garaus. Es blieb nur das Abräumen übrig. Im Herbst traf man sich zum Blumennachmittag mit Tipps von Gartenfachberaterin Michaela Basler und später zu einem Adventsabend.

Kassier Roland Göhring berichtete über eine zufriedenstellende Finanzlage. Kassenprüfer Franz Müller bestätigte die einwandfreie Buchführung. Das Grußwort des verhinderten Bürgermeisters Reiner Pickel überbrachte Gemeinderätin Monika Schwarz, verbunden mit dem Dank für den Blumenschmuck in den Orten Weigendorf, Oed, Ernhüll und Deinsdorf.

Zu den wiederkehrenden Terminen gesellt sich am Samstag, 5. Mai, eine Feier zum 25-jährigen Jubiläum. Der Ausflug führt am Donnerstag, 14. Juni, zur Landesgartenschau nach Würzburg.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.