SpVgg Weigendorf ehrt Roland Prühäuser
Dank an „Mister Jugendarbeit“

Marco Schwab (Vorsitzender des SpVgg Weigendorf, links) und Alexander Männlein (Kreisehrenamtsbeauftragter) würdigten Roland Prühäuser (Mitte) für seine Verdienste. Bild: hfz
Vermischtes
Weigendorf
15.12.2016
14
0

Im Jahr 1976 übernahm der Geehrte Roland Prühäuser die Betreuung und das Training der C-Jugend der SpVgg Weigendorf. Damals konnte sich noch niemand vorstellen, wie sehr Prühäuser über Jahrzehnte die SpVgg Weigendorf prägen sollte. Bis heute mischt der Fußballlizenzinhaber ununterbrochen bei einem Jugendteam seiner SpVgg an der Seitenlinie als Verantwortlicher mit.

Von 1991 bis 2015 fungierte er zudem als Gesamtjugendleiter. Ihm gelang es dabei jedes Jahr aufs Neue ausreichend Trainer und Betreuer für die Jugendarbeit zu begeistern, betonte Vorsitzender Marco Schwab in seiner Laudatio. "Er forcierte die Zusammenarbeit mit den Nachbarvereinen, um in jeder Altersklasse Mannschaften stellen zu können." Seine Tätigkeit ging dabei stets weit über das Wirken auf dem Trainingsplatz oder an der Seitenlinie hinaus. "Er organisierte Fahrten zu internationalen Jugendturnieren oder in den Europa-Park Rust. Er kann problemlos auch als Trikotbeauftragter, Reinigungskraft, Hausmeister, Platzwart oder Schiedsrichter bezeichnet werden. Und wenn es darum geht Sponsorengelder für die Jugendarbeit zu genieren, war er auch hier ganz vorne mit dabei", so Schwab weiter.

Nebenbei kommt Roland Prühäuser auf über 600 Einsätze im Seniorenbereich, übernahm von 1986 bis 1989 den Posten des Vorsitzenden im Verein und war auch schon Spielleiter bei den Senioren. Schwab: "Dieser Mann ist für seinen Verein da, wenn er gebraucht wird. Ein Ehrenamtler wie man ihn sich besser nicht vorstellen kann."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.