05.03.2018 - 20:00 Uhr
Weigendorf

Stallpflicht bereitet in der ersten Hälfte 2017 Probleme Durchwachsenes Züchterjahr

Federvieh gehört zum Bild des ländlichen Lebens nach wie vor dazu. Sein Ziel, die alten Rassen zu bewahren, geht der Geflügelzuchtverein (GZV) Haunritz mit einer für ein Jahr kommissarisch besetzten Spitze an.

Kommissarisch übernimmt Fabian Bräutigam (hinten, links) den Vorsitz im Geflügelzuchtverein Haunritz. Er gratulierte den Preisträgern (hinten, ab Zweiter von links) Gerd Polster, Ralf Dotzler, Robert Pilhofer, Gerd Pilhofer, Manfred Müller und Herbert Pilhofer. Hoffnungsvoller Nachwuchs sind (vorne, von links) die Geschwister Lena, Anna und Fabian Polster. Bild: fm
von Franz MüllerProfil

Für den erkrankten Vorsitzenden Manfred Maul leitete Fabian Bräutigam die Jahreshauptversammlung im Vereinslokal Alter Fritz. Erfreulich fand er vier Neuzugänge und den Wechsel von fünf Jugendlichen zu den erwachsenen Züchtern. Höhepunkt 2017 war die 14. Haunritzer Schau mit Gruppenschau des GZV Lauterhofen.

Die Zuchtwarte Gerd Polster (Tauben) und Ralf Dotzler (Hühner) berichteten von einem durchwachsenen Jahr. Große Probleme habe die Stallpflicht in der ersten Jahreshälfte bereitet. Robert Pilhofer war mit der Jugendabteilung sehr zufrieden. Trotz des Aderlasses in den Züchterbereich, lernen noch 13 Nachwuchszüchter den Umgang mit den Tieren.

Dem rührigen Verein mit 126 Mitgliedern sprach Weigendorfs Bürgermeister Reiner Pickel seine Anerkennung aus. Aktiv im Gesellschaftsleben und lobenswert in der Jugendarbeit, zähle er zu den größeren Gruppen in der Gemeinde. Diese unterstütze ihn nach ihren Möglichkeiten.

Goldene Nadeln für 25 Jahre Mitgliedschaft gingen an Christian Aßmann, Jörg Embacher, Marco Pilhofer und Roland Prühäuser; Silber für 15 Jahre an Gunnar Lepp und Horst Bechtner. Klaus und Ulli Meier, die lange im Vorstand mitgearbeitet haben, dürfen sich jetzt Ehrenmitglieder nennen.

Da Manfred Maul sein Amt derzeit nicht ausüben kann, wurde als kommissarischer Vorsitzender für zunächst ein Jahr Fabian Bräutigam gewählt. Er wird von Manfred Müller als Stellvertreter, Oswald Pilhofer als Schriftführer und Peter Appel als Kassier unterstützt. Im Fachbereich bleiben Gerd Polster und Ralf Dotzler als Zuchtwarte tätig. Die Jugend betreut wie bisher Marcus Keller. Als Beisitzer ergänzen Dieter Wurzer, Ernst Haas und Manuela Stiegler sowie als Kassenprüfer Susanne und Hennig Klos die Vereinsführung.

Der Haunritzer Teller ging an Hans Geitner und Manfred Müller für Tauben und Robert Pilhofer für Hühner. Über den V-Teller freuten sich Gerd Polster und Manfred Müller für Tauben sowie Katja Pilhofer für Hühner. Urkunden als V-Sieger nahmen Herbert und Oswald Pilhofer entgegen. Die Jugendgruppe stellte mit Anna Polster (Haunritzer Teller für Hühner), Fabian und Lena Polster (V-Teller für Tauben) ebenfalls gute Züchter. Zu Vereinsmeistern wurden Manfred Müller (Tauben) und Katja Pilhofer (Hühner) gekürt. Letztere erwarb durch den besten Jahresdurchschnitt einen Platz in der Vereinstafel. Bei der Jugend sind Gerd Pilhofer (Tauben) und Anna Polster (Hühner) die Vereinsmeister.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp