27.03.2018 - 16:20 Uhr
Weiherhammer

SG "Hubertus" auf Erfolgskurs Signal für die Zukunft

Die SG "Hubertus" bleibt auf Erfolgskurs und in den bewährten Händen von Schützenmeister Klaus Ludwig. Die Jugendarbeit läuft wie am Schnürchen.

Die Erfolge beflügeln das Vereinsklima und auch die Verantwortlichen zur Mitarbeit. Erstem Schützenmeister Klaus Ludwig (vorne, rechts) steht ein verjüngter Mitarbeiterstab zur Seite. Bild: bk
von Siegfried BockProfil

Kaltenbrunn. Dies galt auch für die Neuwahl in der Generalversammlung am Samstag. Die Vorstandsriege wurde für weitere drei Jahre bestätigt: Zweiter Schützenmeister bleibt Manuel Knötig, Schriftführer Reinhold Tafelmeyer, Finanzverwalter Hans Rettinger.

Sport- und Jugendleiter ist Sebastian Ludwig, neue Damenleiterin Ramona Ludwig. Zweite Jugendleiterin bleibt Sophie Rettinger. Revisoren sind Felix Eckert und Hans Wagner. Erweitert und verjüngt wurde der nun elfköpfige Ausschuss, dem neben Simon Koller, Christina Lösch, Sophie und Sandra Rettinger, Alexandra Schwerin-Fortner, Josef Schweiger, Susanne Krauß und Markus Wolf jetzt auch Tim Schiml, Hubert Thoma und Nadine Ermer angehören.

Sportlich und gesellschaftlich war 2017 eine Herausforderung, betonte der Schützenchef. "Wir verzeichnen im Schüler- und Jugendbereich eine konstant hohe Schießbeteiligung aber auch bei den aktiven Erwachsenen einen leichten Anstieg. Dieser Trend freut mich sehr. Es liegt an jedem einzelnen von uns, diesen Trend zu festigen und eventuell auszubauen", sagte Klaus Ludwig. Er stellte fest, dass der Wettstreit um die Königswürde wieder mehr ernst genommen werde. Der Nachwuchsbereich erlebe zurzeit einen Höhenflug. Ferner investiere man in weitere zwei elektronische Schießstände.

Als sportliche Erfolge stellte Sport- und Jugendleiter Sebastian Ludwig die Gaumeistertitel für Klaus Ludwig und Sophie Rettinger sowie den vierten Platz in der Gaujugendliga heraus. Sophie Rettinger und Marie Miedl waren am dritten Platz der Sektion West beteiligt.

Für Letztere reichte es bis zur Teilnahme an der Bayerischen Meisterschaft. Das Nachwuchstalent schaffte beim Gauvergleichsschießen Rang vier. Beim Jubiläumsschießen "300 Jahre Weiherhammer" belegten Ramona Ludwig, Manuel Knötig und Florian Müller die ersten Plätze. Susanne Krauß hob hervor, dass Vereinsmeisterin Ramona Ludwig auch die Titel der Schützenliesl und Gauschützenkönigin holte.

Positives berichtete auch Hans Rettinger. Seine Jahresbilanz endete mit einem deutlichen Plus. "Die erfolgreichen Hubertus-Schützen leben den Schießsport, weil sie dafür viel üben und Freizeit opfern", sagte zweiter Bürgermeister Herbert Rudolph. Die Einführung eines zweiten Schießabends für die Jugend sei ein Zukunftssignal.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp