23.04.2013 - 00:00 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Abwassermeister treffen sich zur Schulung Selbstkritisch eigene Arbeit beurteilen

von Albert BauerProfil

Zum Nachbarschaftstag traf sich das Betriebspersonal der Kläranlagen aus dem westlichen Landkreis auf der Kläranlage des Zweckverbandes Weiherhammer/Mantel. Der Fortbildungstag stand unter der Leitung von Ingenieur Michael Füg vom Wasserwirtschaftsamt Hof.

Zweckverbands-Vorsitzender und Bürgermeister Werner Windisch gab einen Überblick über die 2004 in Betrieb genommene und bestens bewährte Kläranlage. Abwassermeister Wolfgang Braun führte seine Kollegen durch die Anlage und erläuterte die Besonderheiten.

Laut Schulungsleiter Füg werden durch eine ständige Weiterbildung des Betriebspersonals mehrere Ziele angestrebt: Das Personal wird aus seiner Isolation herausgeholt und erhält auf konkrete Fragen vor Ort praktische Antworten, zudem wird der Wissensstand erweitert und die neuesten Informationen vermittelt.

Füg weiter: "Das Personal wird durch den Besuch anderer Abwasseranlagen zur kritischen Beurteilung der eigenen Arbeit befähigt." Auch werde die bestmöglichste Wirkung der Kläranlagen angestrebt. Das Personal lerne, Abwasseranlage wirtschaftlich zu betreiben und lerne, die vorgeschriebene Eigenüberwachung durchzuführen.
Dadurch werde den Gemeinden zu günstigen Abwasserabgaben verholfen und durch den jährlichen Leistungsvergleich lerne das Betriebspersonal das Ergebnis der eigenen Anlage zu beurteilen, sagte Füg.

Die Hauptthemen dieses Nachbarschaftstages waren die Auswertung der internen Qualitätskontrolle, die Neuordnung der Überwachung von Abwasseranlagen, die Anforderungen an die Einleitung von häuslichem und kommunalem Abwasser sowie Hinweise zur Rattenbekämpfung.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp