02.09.2015 - 00:00 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Ausbildung als "Türöffner"

Die Pilkington AG hat seine neuen Auszubildenden begrüßt. Sechs junge Männer und Frauen erlernen in den kommenden Jahren drei unterschiedliche Berufe. Außerdem schulen zwei Jugendliche um.

von Autor WARProfil

Der Nachwuchs traf sich am Dienstag im Konferenzraum der Technischen Dienste bei der Pilkington AG. Stellvertretender Werkleiter Gerhard Lingl, Personalleiter Marco Götz sowie Günther Herrmann als Vertreter der Betriebsratsvorsitzenden stimmten sie auf die kommenden zwei bis dreieinhalb Jahre im Unternehmen ein.

Lingl erklärte die Lehrzeit als "zweiten, prägenden und wichtigen Baustein nach der Schule, der dazu befähigt, ihn als Türöffner zum Beruf zu nutzen". Personalleiter Marco Götz warb: "Wir können mit den überbetrieblichen Weiterbildungen und einem starken Ausbilderteam sehr viel Unterstützung bieten." Er hoffte auf Engagement und Interesse der jungen Erwachsenen.

Die neuen Auszubildenden bei der Pilkington Deutschland AG: Industriekaufleute (Ausbildungsdauer 2,5 oder 3 Jahre) werden Matthias Höllerer (Weiden) und Lisa Zaruba ( Schirmitz); Elektroniker für Betriebstechnik (3,5 Jahre) David Weiß (Weiden), Christoph Müller (Weiherhammer) und Tobias Lux (Pirk); Industriemechaniker (3 Jahre) Niko Bauer (Sorghof); Umschüler zum Verfahrensmechaniker Glastechnik (2 Jahre) sind Manuel Merkl (Schirmitz) und Patric Wenzl (Weiden).

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp