30.08.2014 - 00:00 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Kindergesangsgruppe "Harmony Sounds" ist erwachsen geworden Inzwischen Klassiker

Die Freude am Gesang und das miteinander Musizieren stand bei der Gründung als Kinder- und Jugendgruppe 2005 im Vordergrund. Diese Liebe blieb bestehen. In 15 Jahren des Bestehens entwickelte sich ferner eine echte Freundschaft zwischen den jetzt volljährigen neun Sängerinnen und dem Sänger.

von Albert BauerProfil

Sie nennen sich "Harmony Sounds". Am Samstag, 30. August, geben sie in der katholischen Kirche ein Jubiläumskonzert bei freiem Eintritt. 1999 hatten die in der katholischen Pfarrgemeinde ehrenamtlich tätigen Gertrud Werner und Gabi Kraus die Idee gehabt, eine Gruppe ins Leben zu rufen, um die Gottesdienste durch Musik und Gesang von Kindern und Jugendlichen zu bereichern.

Schnell fanden sich Mädchen und Buben für die wöchentlichen Proben. Ihr erster Auftritt war vor 15 Jahren der Erntedankgottesdienst in Weiherhammer. Nach und nach kamen die Gestaltung der Kinderchristmette, der Erstkommunion und die Familien- und Jugendgottesdienste hinzu.

An Instrumenten kommen Gitarre, Klarinette, Flöte, Querflöte und Schlagwerk zum Einsatz. Ein Problem ist, dass viele der jetzt 23 bis 27 Jahre alten Mitglieder im Studium und daher nicht am Ort sind. "Wir versuchen es uns aber trotzdem immer so gut wie möglich einzurichten", meint Anna Fischer. Die Gruppe ist mittlerweile in der ganzen Diözese unterwegs. Auch bei Benefizkonzerten gab sie Kostproben ihres Könnens. Vor allem für Trauungen ist sie beliebt, aber auch bei Taufen und Kirchweihgottesdiensten. Eine Komplettbesetzung der Gruppe ist aus zeitlichen Gründen fast nicht mehr möglich. "Das ist kein Hindernis für uns. Manche wünschen sich auch nur Sologesang", meint Leiterin Susanne Säckl.

Das Repertoire reicht von klassischen Liedern über moderne Kirchenlieder und Gospels bis hin zu Wunschliedern für Hochzeiten. "Wir sind für alle offen und passen uns den Wünschen der Paare an", so die Leiterin.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp