20.08.2014 - 00:00 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

"Liederkranz" zu Gast beim Patenverein in Regen Besuch bei Freunden

von Siegfried BockProfil

Über die Glasstraße führte der Ausflug des "Liederkranz" nach Regen zur gleichnamigen Stadt am Schwarzen Regen. Brigitte Prock, bekannt durch den Fernsehspot "Da bin i dahoam", schlenderte mit der fast 60-köpfigen Gruppe durch den "Gläsernen Wald". Keiner der bis zu acht Meter hohen Bäume wächst hier wie der andere.

Im "Fressenden Haus" der Burgruine Weißenstein erinnerte Prock an den dort früher lebenden Dichter Siegfried von Vegesack. Sein markantester Rat: "Was und wie das Leben sei, entwirrt und unentwirrbar, bleibe dir nur selber treu, unbeirrt und unbeirrbar." Zu bestaunen gab es ferner die größte Schnupftabaksammlung der Welt mit rund 1200 farbenprächtigen "Schmaidosen" sowie archäologische Fundstücke.

"Wer hat dich, du schöner Wald, aufgebaut so hoch da droben ..." Das Lied nach Joseph von Eichendorff, vorgetragen vom Männerchor unter Alfons Bogner, hätte nicht besser passen können. Auf Wunsch von Prock erklang an der Marienkapelle auch das Lied von der Schwarzen Madonna.

Zweite Station war das Hammerseefest. Bodenwöhr und Weiherhammer verbindet aus der Zeit der Hüttenwerke Vieles. Seit 1953 ist der Männergesangverein Patenverein des "Liederkranz". Bei Traumwetter umwanderten einige das Landschaftsjuwel Hammersee. Einem interessierten Teil präsentierte Günther Wallner auf Vermittlung von Heimatpfleger Lothar Kraus in seiner Ausstellung "Eisen-gegossen" neben Kleidung und Arbeitsgeräten der Berg- und Hüttenleute auch Exponate, wie sie früher in Weiherhammer produziert wurden. Kraus und Wallner tauschten Erinnerungsgeschenke aus. Ausgiebig genossen die Ausflügler die Ufer-Atmosphäre vom Badeplatz im Seewinkel bis zum Weiherdamm mit fünf Musikkapellen.

Auf der Heimfahrt sah Robert Kohl eine Vorreiterrolle von Bodenwöhr für ein Seefest in Weiherhammer. Ein historischer Rundweg um den Beckenweiher ist bekanntlich bereits im Programm der Gemeinde.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.