02.09.2014 - 00:00 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Neun Jugendliche bekommen bei Pilkington attraktive Ausbildungsplätze - Übernahme gesichert "Ihr schafft ein gutes Fundament"

Neun Jugendliche starteten am Montag beim Flachglashersteller und -veredler Pilkington ins Berufsleben. Vier Ausbilder stellt das Unternehmen der NSG-Gruppe den Azubis für zweieinhalb bis dreieinhalb Jahre zur Seite.

von Autor WARProfil

Als Industriekaufleute werden Barbara Kneidl, Noah-Markus Käs und Hannes Stangl ausgebildet. Martin Hagler, Lukas Kost, Sebastian Wendl werden Elektroniker Betriebstechnik, Christian Kreis lernt Industriemechaniker, Jonas Ostermeier und Sven Stubenvoll konzentrieren sich auf Verfahrensmechanik Glastechnik. Gerhard Lingl, Produktionsleiter und stellvertretender Werksleiter, begrüßte die Gruppe im Besprechungsraum der Chefetage und ermutigte die Neuen, die kommende Zeit mit Freude und Spaß, aber auch mit Lern- und Leistungsbereitschaft in Angriff zu nehmen.

"Ihr schafft euch ein gutes Fundament für die Zukunft, das Lernen ist damit aber nicht vorbei", so Lingl. Er regte an, einen offenen Umgang im Betrieb zu praktizieren: "Wir sind immer dankbar für Anregungen." Die Qualität der Ausbildung, auch in der Zusammenarbeit mit dem Überbetrieblichen Ausbildungszentrum (ÜBZO), schaffe auch das Rüstzeug, nach Ende der Lehre weiterzumachen. "Häufig reift die Entscheidung für eine Weiterbildung auf dem zweiten Bildungsweg im Anschluss während der Ausbildung."

Personalleiter Marco Götz ließ noch einmal die Bewerbungsphase aufleben. "Die ersten Schritte habt ihr mit guten Noten und Testergebnissen hinter euch, wir geben euch das Handwerkszeug und Hilfestellungen mit auf den Weg", motivierte Götz und ergänzte, stets den Teamgedanken zu pflegen. "In der Zukunft sieht es gut aus", äußerte sich der Personalchef zu den Perspektiven, untermauerte diese Aussage mit der Information, dass in diesem Jahr alle Auszubildenden übernommen wurden.

Stellvertretend für die Belegschaft hieß Betriebsratsvorsitzende Beate Merkel die Berufseinsteiger willkommen und bot die Unterstützung der Arbeitnehmervertretung an. Dem Treffen im Konferenzraum folgten die Sicherheitsbelehrung, eine Werksführung und ein Gespräch mit dem Betriebsrat. Nach den bewährten Bildungstagen beim ÜBZO übernehmen die Neulinge Ende der Woche ihre Arbeitsplätze.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp