10.07.2015 - 00:00 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Sehen, wie viel man nicht sieht

von Autor WARProfil

Lebhaft demonstrierte Harald Sentner die gefährliche Tote-Winkel-Problematik. Entsprechend gebannt lauschten die Kinder der dritten und vierten Grundschulklassen in Weiherhammer dem Geschäftsführer des Landesverbands Bayerischer Transport- und Logistikunternehmens (LTB) beim Verkehrserziehungstag. Angeregt hatte das Thema Gunther Weber, Inhaber des gleichnamigen Transportunternehmens im Industriegebiet. Er stellte auch seine Lastwagen zur Verfügung, anhand derer Sentner mit einer Toter-Winkel-Plane die Gefahren für die Kinder demonstrierte. Auch ins Führerhaus durften die Kinder klettern und in die Spiegel sehen, bevor sie eine Teilnehmerurkunde erhielten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp