12.07.2017 - 21:44 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Gemeinderat diskutiert Verkehrsprobleme Keine Schwellen ins Siedlungsgebiet

(bk) Die Parksituation lässt zu wünschen übrig, und in den Straßen wird zu schnell gefahren. Deshalb befasst sich der Gemeinderat mit der Überwachung des fließenden und ruhenden Verkehrs.

von Friedrich Peterhans Kontakt Profil

In der Sitzung am Dienstag stellte der Amberger Geschäftsstellenleiter Maximilian Köckritz das Konzept des Zweckverbands Kommunale Verkehrssicherheit (ZV KVS) Oberpfalz vor: "Bei jedem vierten Einsatz kämpfen die Retter mit Verkehrsproblemen. Bei 65 km/h sterben acht von zehn Fußgängern, die mit einem Auto kollidieren. Regelmäßige Kontrollen senken die Unfallzahl."

Vor dem Beschluss über einen Beitritt zum ZV KVS wird Ordnungsamtsleiter Martin Beyer in die Beratungen einbezogen, sagte Bürgermeister Ludwig Biller.

Wegen der Verkehrsbelastung im Siedlungsgebiet Dürrer Schlag/Jägerstraße habe ein Ortstermin mit Vertretern der Polizeiinspektion Neustadt stattgefunden, informierte Biller. "Verlagerungen bringen nichts. Bei eingebauten Schwellen würde sich der Verkehr nicht vermindern, sondern der Lärmpegel erhöhen", laute die Feststellung der Experten. Sie sehen eine Lösung allein in der Erweiterung des Baugebiets mit Anbindung des jetzigen Feldwegs von der Gemeindeverbindungsstraße Weiherhammer-Mantel.

Die Gemeinde übernimmt zu 100 Prozent das Betriebskostendefizit der Katholischen Kirchenstiftung aus dem Haushaltsjahr 2016 für das Kinderhaus St. Barbara. Erfreulich sei, so der Bürgermeister, der Rückgang in den vergangenen fünf Jahren von rund 100 000 Euro auf jetzt 24 049 Euro. SPD-Sprecher Rainer Vater lobte Margit Meyer vom Diözesan-Caritasverband für die fachmännische Betreuung der Kindertagesstätten in der Gemeinde.

Erhebliche Mängel im Wand- und Bodenbereich weist die Kläranlage Dürnast auf. Den Auftrag zur Sanierung des Absatzbeckens erhielt die Firma Gietl aus Rötz für 17 970 Euro. Die Auskleidung des Nachklärbeckens in Kaltenbrunn mit einer Edelstahlrinne führt die Firma Peters aus Villmar zum Preis von 11 585 Euro aus. (Weiterer Bericht folgt)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp