Gemeinderat zieht Bilanz
Bargeld von der Tankstelle

Politik
Weiherhammer
27.12.2016
86
0

Nach den Schließungen beider Geldinstitute und dem Abbau des Geldautomaten ist es für die Kaltenbrunnner schwierig geworden, an Bargeld zu kommen. Jetzt gibt es eine kleine Erleichterung.

"In Zukunft können Sie sich täglich bis zu 200 Euro von der Tankstelle Witzl holen", informierte Bürgermeister Ludwig Biller in der Jahresabschlusssitzung des Gemeinderats. Ebenfalls im Gespräch ist das 300-jährige Jubiläum von Weiherhammer im nächsten Jahr. Gemeinderat und Organisator des Vereinskartells, Julian Kraus, beantragte, das Gemeindewappen verwenden zu dürfen.

300-Jahr-Feier mit Logo

Es soll im Logo - 300 Jahre Weiherhammer, vom Hochofen zur Industriegemeinde - mit eingearbeitet werden und auf den Plakaten sowie auf Münzen erscheinen. Die Räte waren einverstanden, die Gemeinde verzichtet auf ein Nutzungsentgelt. Zum Bebauungsplan "Schlossäcker" im Nachbarort Mantel hatten die Gemeinderäte keine Einwände. Sie wiesen aber wie bereits bei der ersten Vorlage des Planes darauf hin, dass beim Sondergebiet "Einzelhandel" keine negativen Auswirkungen auf die Versorgung von Weiherhammer entstehen dürfen.

Zufriedenstellender Etat

Biller verkündete, dass zur 300-JahrFeier Bürger für besondere Verdienste geehrt werden. Die Fraktionen sollen sich Gedanken machen, wer in Frage käme. Im Februar soll ein zufriedenstellender Haushalt 2017 verabschiedet werden, auch wenn man auf Wünschenswertes verzichten müsse.

Der Bürgermeister dankte dem Gemeinderat für die Zusammenarbeit. Die Fraktionssprecher Bernd Heibl (CSU), Rainer Vater (SPD) und Florian Kiener (FWG) lobten Biller für den guten Informationsfluss.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.