28.05.2017 - 21:52 Uhr
WeiherhammerSport

Fußball Riesenjubel bei der SG Hirschau/Ehenfeld: Aufstieg nach Elfmeterschießen

Die SG Hirschau/Ehenfeld steigt in die Kreisklasse auf. Im Relegationsspiel am Sonntagabend auf dem Sportgelände der TSG Weiherhammer bezwang die Spielgemeinschaft die SpVgg Neustadt/Kulm mit 3:0 im Elfmeterschießen. Nach 90 Minuten und der Verlängerung hatte es 0:0 geheißen. Die erste Halbzeit fiel unter die Kategorie abhaken, was sicherlich auch an den sommerlichen Temperaturen lag. Im zweiten Durchgang erspielten sich beiden Teams Möglichkeiten. In der 82. Minute glaubte sich der zahlreich mitgereiste Neustädter Anhang am Ziel. Aber ein strammer Schuss von Dominic Dollhopf sprang vom Pfosten zurück ins Spielfeld. Die Stubenvoll-Elf war zwar einen Trick besser, aber auch in der Verlängerung sprang nichts Zählbares heraus. Das änderte sich auch nicht, als SG-Spieler Moritz Groher gleich in der ersten Minute der Verlängerung nach wiederholtem Foulspiel mit der Ampelkarte vom Feld musste. Die dezimierte Winkler-Elf war dem Sieg danach sogar näher. Im Elfmeterschießen erwiesen sich die Spieler vom Monte Kaolino als die besseren Schützen. SG-Keeper Alexander Koeck avancierte zum Matchwinner. Die Elfmeter von Dominik Scharf und Christian Miedl hielt er, Johannes Fuchs traf vom Punkt aus nur die Latte. Bild: A. Schwarzmeier

von Autor RGHProfil

Elfmeterschießen: 1:0 Leopold Heckmann, 2:0 Philipp Falk, 3:0 Tim Birner - SR: Roman Mastalar (SV Wurz) - Zuschauer: 250 - Gelb-Rot: (91.) Moritz Groher (SG, wiederholtes Foulspiel)

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp