TSG Mantel-Weiherhammer mit zwei Pleiten
Faustballerinnen schenken Sieg her

Sport
Weiherhammer
17.05.2017
12
0

Weiden. Bei den Damen der TSG Mantel-Weiherhammer will es mit dem Siegen einfach nicht klappen. Nach einem Blitzstart und einer 2:0-Führung gegen den TV Eibach 03 verloren sie dennoch 2:3. Auch gegen den ASV Veitsbronn mussten sie eine 0:3-Niederlage hinnehmen.

Gegen die Heimmannschaft fanden die Weiherhammerinnen stark ins Spiel. Die Gäste zeigten wieder einmal, was sie können. Dementsprechend ging der erste Satz mit 11:9 an die TSG. Auch im zweiten Durchgang blieb man am Drücker und verteidigte seine Führung gegen den sehr gut aufgestellten Gegner. Das Resultat der guten Leistung: Ein 12:10-Satzgewinn. Nun wollte man das Spiel für sich entscheiden. Doch der Gegner gab sich nicht kampflos geschlagen.

Die erfahrenen Schlagfrauen der Franken machten es den TSG-Damen nicht leicht. Zwar kämpfte man um jeden Ball, musste aber dennoch den dritten Satz mit 8:11 Bällen abgeben. Im vierten Satz verschlief die TSG den Start und lag schnell mit 0:4 Bällen hinten. Nach einer Auszeit fingen sich die Gäste wieder. Es entwickelte sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen den beiden Mannschaften. Es schien, als wollte der Satz nie enden. Beim Stand von 14:14 verschätzten sich die Oberpfälzerinnen - damit ging auch der vierte Satz an den TV Eibach. Der war nun nicht mehr zu bremsen. Der TSG-Angriff konnte gegen die Verteidigung des Gegners keine Punkte mehr erzielen. Die Motivation der Oberpfälzerinnen schwand. Der entscheidende Durchgang und damit das Spiel wurde mit 2:11 regelrecht hergeschenkt.

Pünktlich zum Spielstart gegen den ASV Veitsbronn setzte der Regen ein. Eine Rutschpartie. Zwar hatten beide Mannschaften sichtlich Probleme mit der Wetterlage, die entscheidenden Punkte erzielte dennoch der Angriff des ASV Veitsbronn. Den ersten Satz verlor man mit 8:11 Bällen. Auch im zweiten und dritten verlief es ähnlich, auch das Wetter brachte keinen Vorteil. Beide Sätze gingen an den Gegner (7:11 und 4:11). Nach einer einwöchigen Pause wollen die TSG-Damen am 28. Mai bei ihrem Heimspieltag gegen den TSV Staffelstein und den TV Neugablonz endlich Punkte holen.

TSG Mantel-Weiherhammer: Wolfram, Spöth, Eck, Keilhofer, Kühnl, Rebhan, Neumann, Michl
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.