30.12.2015 - 02:00 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Alte Herren der TSG ziehen Bilanz Ein erfolgreiches 52. Jahr

2015 erinnert an die Glanzzeiten der TSG Altherren-Kicker. Das 52. Jahr des Bestehens war geprägt von vielen überzeugenden sportlichen Leistungen, der positiven Stimmung und dem großen Zusammenhalt in der Mannschaft.

Zweiter Bürgermeister Herbert Rudolph (rechts) lobte die Vorbildfunktion der Alten Herren. Richard Hirmer (Zweiter von links) gratulierte im Namen der TSG-Fußballabteilung den Gewählten. Karl-Heinz Hasler, Thomas Meiler, Thomas Brünnig und Tobias Krämer (von links) gehören wieder der Führungsriege an. Bild: baw
von Albert BauerProfil

In der Jahreshauptversammlung wählten die Mitglieder Karl-Heinz Hasler erneut zum Leiter. Auch die restliche Führungsriege macht weiter. Rainer Niewerth bleibt Spielleiter und Thomas Brünnig sein Vertreter. Die Kasse führt Hasler und Tobias Krämer bleibt Vergnügungswart. Maria Hasler ist Grußkartenautor und Thomas Meiler Sanitäter. Die Kasse prüfen Walter Hanauer und Werner Klapper. Stolz verkündete Hasler in seinem Rückblick, dass auch im 52. Jahr kein Spiel wegen Personalmangel abgesagt werden musste. Durch sechs Neuzugänge konnte der Spielermangel aus dem Vorjahr behoben werden. Das Team absolvierte 17 Spiele, davon ein B-Seniorenspiel sowie drei Turniere. 13 Spiele haben die Alten Herren gewonnen, zwei endeten unentschieden und nur eins sowie das B-Seniorenspiel gingen verloren.

Sportliche Bilanz

Bei den Kleinfeldturnieren belegten die Kicker den ersten und vierten Platz und beim Hallenturnier den sechsten. Sportlich ist dies die beste Bilanz seit 2002. Insgesamt waren 29 Spieler im Einsatz. Rainer Niewerth und Thomas Brünnig schafften mit 19 die meisten Spiele. Der Altersdurchschnitt der Aktiven beträgt 43,2 Jahre. Torschützenkönig mit 15 Treffern ist Tobias Krämer vor Jürgen Biller mit 13 Toren. Zum Spieler des Jahres wählt das Team Rainer Niewerth. Dank galt Hans Weiß, der alle Heimspiele leitete. Der Mitgliederstand beträgt 74 Personen. Für die neue Saison wurden bereits 22 Spiele, zwei Pokal- und ein Hallenturnier sowie die Teilnahme an der A-Seniorenkreismeisterschaft in der Halle vereinbart. Besonders aktiv waren die Alten Herren in gesellschaftlicher Hinsicht. Hasler erinnerte an den Fußballerball, eine Zoiglwanderung, die Kneitingerfahrt nach Regensburg und ein Gartenfest.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.