28.03.2018 - 20:10 Uhr
Weiherhammer

flanzkurs im Gemeindewald Wurzeln schützen

Kaltenbrunn. Fehler bei der Pflanzung haben langfristig negative Folgen. Deshalb bot das Amt für Landwirtschaft, Ernährung und Forsten zur Gründung einer erfolgreichen Kultur einen Kurs im Gemeindewald. Forstwirt Herbert Mutzbauer, Forstanwärter Linus Kaiser und Revierleiterin Andrea Sauer vermittelten 14 Waldbesitzern, worauf bei der Pflanzung zu achten ist.

Bei Experten lernen Waldbesitzer, wie sie richtig pflanzen. Bild: bk
von Siegfried BockProfil

Dazu gehöre auch die Kontrolle der Pflanzenqualität bei Lieferung und die Erfüllung aller Kriterien wie frisch, gesund, vital. Sehr wichtig für den Anwuchserfolg seien auch der richtige Transport und ein Einschlag der Pflanzen. Die feinen und empfindlichen Wurzeln müssten unbedingt vor Austrocknung geschützt werden. Mutzbauer stellte verschiedene Verfahren und Werkzeuge vor.

"Am Wichtigsten ist die Lochpflanzung mit dem Hohlspaten. Diese bietet gute Ergebnisse, ist leicht zu erlernen und weniger fehleranfällig. Die sachgemäße Pflanzung entscheidet über den Anwuchserfolg." Auch bei den anderen Verfahren wurde auf Vor- und Nachteile eingegangen.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.