Frontalzusammenstoß auf spiegelglatter B299
Schwerer Verkehrsunfall geht glimpflich aus

Vermischtes
Weiherhammer
12.02.2018
3348
0

Trotz schwerer Schäden an ihren Fahrzeugen sind zwei Autofahrer bei einem Zusammenstoß am Montagabend nahe Kaltenbrunn offenbar mit dem Schrecken davongekommen.

Kaltenbrunn. Auf der B299 war ein 21-jähriger BMW-Fahrer gegen 20.15 Uhr von Grafenwöhr kommend in Richtung Freihung unterwegs. Auf Höhe der zweiten Einfahrt nach Kaltenbrunn kam er in einer leichten Rechtskurve auf spiegelglatter Fahrbahn ins Schleudern. Der BMW brach mit dem Heck aus und rutschte auf die Gegenfahrbahn. Dort kam ihm ein Subaru entgegen. Nach dem Zusammenstoß blieben beide Fahrzeuge etwa 100 Meter voneinander entfernt zerstört am Fahrbahnrand stehen.

der 21-Jährige sowie der 37-jährige Subaru-Fahrer kamen ohne sichtbare Verletzungen bei dem heftigen Zusammenstoß davon. An den Fahrzeugen entstand Totalschaden von geschätzt 20 000 Euro. Die Feuerwehr Kaltenbrunn sperrte die B299 zunächst halbseitig und zur Bergung der Fahrzeuge komplett ab. Sie war nach eineinhalb Stunden wieder frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.