Generalversammlung des KAB-Ortsverbandes Dürnast
"Christliche Werte hoch halten"

Sie sichern auch in den kommenden Jahren das aktive Leben in der KAB. Die Mitglieder bestätigen ihren bewährten Vorstand. Bild: bk
Vermischtes
Weiherhammer
23.03.2018
26
0

Der fehlende Unterbau durch junge Leute macht sich beim KAB-Ortsverband immer mehr bemerkbar. Dies zeigt sich bei der Teilnehmerzahl der Generalversammlung. Dem Leitungsteam, das seit 2010 verantwortlich ist, bleibt deshalb nichts anderes übrig, als erneut Ja zu sagen.

Dürnast. Die 21 Getreuen von aktuell 36 Mitgliedern gaben Sieglinde Koppmann (Teamsprecherin), Rosa Miedl, Pauline Schönberger, Schriftführerin Gisela Sittl und Kassiererin Christine Nachreiner einen einstimmigem Auftrag. Die Kasse prüfen weiterhin Elfriede Koppmann und Maria Rudolph. Die Bannerabordnung bilden Hermann und Roland Miedl sowie Benno Fischer.

Christine Nachreiner meldete eine Verringerung des Guthabens um rund 300 Euro. Mit 26 Terminen zeigte Gisela Sittl die große Bandbreite der Aktivitäten im kirchlichen, familiären und gesellschaftlichen Umfeld auf. Höhepunkt war die Feier des 50-jährigen Bestehens. Den erkrankten Erhard Neubauer und Johann Rittner wird die Urkunde für 50-jährige Verbandstreue nachgereicht. "Die KAB bereichert das Dorfleben, das ist schon beeindruckend." Dafür sagte Pfarrer Varghese Puthenchira "Danke". Gleichwohl rief er dazu auf, als Arbeitnehmerbewegung die christlichen Werte hoch zu halten und dafür einzutreten. Puthenchira bedauerte, dass das Familienleben oft hinter den beruflichen Anforderungen zurückbleibe.

"Die Thematik wird von der Bevölkerung angenommen. Die Verantwortlichen pflegen auch die Kontakte zu anderen Gemeinschaften und verbessern so den Zusammenhalt über die Ortsgrenzen hinaus", betonte zweiter Bürgermeister Herbert Rudolph. Die Innenrenovierung des ehemaligen Schulhauses mache sichtbare Fortschritte. "Wir können auf jeden Fall noch heuer ins Gemeinschaftshaus einziehen", informierte Rudolph. Pater Prince zeigte Bilder über den 1,3 Milliarden-Subkontinent Indien, im Besonderen von seinem Heimat-Bundesstaat Kerala, übersetzt Land der Kokosnuss. Pater Prince informierte auch über seinen Orden "Missionskongregation vom Heiligsten Sakrament", dessen Leitwort "Brot brechen" auch für andere wichtig sei. Der Vikar stellte ferner das Kinderheim "Mutter Teresa" vor,in dem er fünf Jahre tätig war. Für diese Einrichtung erbat er Hilfe.

Teamsprecherin Koppmann nannte als nächste Termine die Betriebsbesichtigung bei BHS-Corrugated am 19. April und die Maiandacht mit Männerdreigesang Weiherhammer am 6. Mai.

Das fünfköpfige bewährte Vorstandsteam sichert für weitere zwei Jahre den Fortbestand der KAB. Darüber freuten sich Pfarrer Varghese Puthenchira, Pater Prince Kalarimuryil und Herbert Rudolph.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.