kaltenbrunner Kinder auf dem Weg zu Gott
Sehen, wo wir helfen können

Mit großer Freude spielten die Kinder das Geschehen der Heiligen Nacht nach. Bild: bk
Vermischtes
Weiherhammer
28.12.2016
39
0

Kaltenbrunn. "Jesus, wir brauchen dein Licht für unsere Augen, damit wir sehen, wo wir helfen können, für unser Herz, damit wir gut sein können, für unser ganzes Leben, damit wir den Weg zu Gott finden." So leiteten Kinder den Wortgottesdienst am Heiligen Abend ein.

Auch Eltern und Großeltern legten einen Weg zur Krippe mit Tannenzweigen, Kerzen, Nüssen, Schalen und Sternen. Pfarrgemeinderats-Sprecherin Martina Messer trug die Geschichte vom Strohhalm vor, den ein kleiner Hirte von der Krippe mitgenommen hatte und den ihm ein anderer zerknickt hatte. Aber Gottes Liebe sei nicht kleinzukriegen. 23 Mädchen und Buben spielten das Geschehen der Heiligen Nacht eindrucksvoll nach. In den Fürbitten gedachten sie auch der Traurigen und jener, die trösten, der Kranken und jener, die heilen und pflegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.