Kirwaverein Weiherhammer lädt zur fünften Zeltkirwa ein – Geschäfte öffnen am Sonntag
Musik, Tanz und leckere Schmankerln

Sie sind das Aushängeschild des Kirwavereins und maßgeblich an der Ausrichtung der drei Feiertage beteiligt. (Foto: bk)
Vermischtes
Weiherhammer
21.10.2017
275
0

Weiherhammer. (bk) Im Industriestandort Nummer eins des Landkreises Neustadt ist am Wochenende erneut Feiern angesagt: Zur Kirchweih und zugleich verkaufsoffenem Sonntag werden wieder viele Gäste erwartet.



Hauptanziehungspunkt ist das beheizte Festzelt. Mit der Gründung eines Kirwavereins 2012 hat die Weiherhammerer Kirwa Format bekommen. Die Burschen und Moidla üben seit Wochen Tänze ein.

Vorsitzende Julia Ach hat mit ihrem Team alle Vorbereitungen getroffen, damit das dreitägige Fest ein Erfolg wird. „Wir hoffen, dass die Bemühungen durch erneut starken Besuch honoriert werden.“ Den Auftakt zur fünften Zeltkirwa bildete bereits am Freitag das Warm-up mit der Band „Rundumadum“.

Ehrensache ist die Beteiligung am Kirchweihgottesdienst in der Pfarrkirche Heilige Familie am Samstag, 21. Oktober, um 17 Uhr mit den „Harmony Sounds“. Stimmung und Gaudi sind am Abend garantiert, wenn erstmals die Partyband „Freistaat live“ im Festzelt loslegt. Einlass ab 18 Uhr.

Am Sonntag, 22. Oktober, ab 14 Uhr werden auch ältere Gäste zu Kaffee und Kirwakuchen erwartet. Höhepunkt ist um 16.30 Uhr der Kirwatanz der Kids und der Paare 2017 mit Kür des Oberkirwapaars. Für Stimmung sorgt der „Harmonika-Franz“. Die Bar ist Samstag geöffnet.

Auch die Kinder kommen zu ihrem Vergnügen. Auf dem Gemeindefestplatz sind Karussell, Autoscooter, Schießbude sowie Stände mit Spiel- und Süßwaren aufgebaut. In Geschäften im Gewerbegebiet „Am Schönbühl“ können sich Besucher unverbindlich informieren und ohne Zeitdruck einkaufen. Die Zufahrt erfolgt von den Staatsstraßen Weiden-Freihung und Weiden-Hirschau über die Ortsumgehung NEW 21.

Kirwaschmankerln servieren Sonntag und Montag das Hotel Witt am See (Telefon 09605/1201) und die OWV-Blockhütte (0151/124 330 37), jeweils auf Vorbestellung. Geöffnet hat auch die Pizzeria „Manuela“. Nach einem Besuch im Rathaus-Café „Tapas“ bietet sich ein Herbstspaziergang auf dem Naturlehrpfad am Beckenweiher geradezu an.


Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.