18.04.2017 - 20:10 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Metzgerei Michael Krauß nimmt ersten Bezahlautomaten in Betrieb Hygienischer dank "Charlie"

Kaltenbrunn. Der neue Bezahlautomat in der Metzgerei Michael Krauß unter dem Slogan "Bei uns hat Hygiene einen Namen" findet fast einstimmige Akzeptanz. Trotz des großen Andrangs am Gründonnerstag und Karsamstag stauten sich die Kunden nicht.

Ungewohnt, aber sinnvoll findet Rita Schneeberger den neuen Bezahlautomaten "Charlie". Bild: bk
von Siegfried BockProfil

"Es geht schneller, das Personal ist mit dem Bezahlvorgang nicht aufgehalten. Wegen der Keime am Geld war die Entscheidung richtig", sagten unisono Katharina Ertl aus Tanzfleck, Lore Fischer aus Hütten und der Thansüßer Frank Graf. "Es hat mich schon immer gestört, dass Geld und Ware mit der gleichen Hand angefasst werden. Das ist unappetitlich", unterstrich Hildegard Müller aus Weiden. Auch der Weiherhammerer Gerhard Reinig sprach von einer guten Sache mit Blick auf die Hygiene. "Das System ,Perfekt Money' funktioniert." Und der Kohlberger Sascha Bauderer bestätigte: "Nicht schlecht, kein Problem damit."

Münzen müssen nicht vorsortiert werden. Dies übernimmt das Gerät "Charlie". Mit einem Blick auf den Display hinter der Theke können die vier Angestellten den Bezahlvorgang kontrollieren. Weniger begeistert zeigte sich eine Mantlerin, die nicht genannt werden wollte. "Mir is des wurscht, ich mog liawa wiah bisher zohln." Zudem fürchtet sie die schleichende Abschaffung des Bargelds. "Das könnte überall so sein. Dem Beispiel der Familie Krauß sollten alle Lebensmittel-Fachgeschäfte folgen", hielt Gabi Bauß aus Freihung dagegen.

Auch Rita Schneeberger, die gerade einen Geldschein in den Automaten schob, zeigt sich optimistisch: "Gewöhnungsbedürftig, aber gerade in Zeiten hoher Ansteckungsgefahr wirklich sinnvoll."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.