Otto Ziegler schreibt ein Buch über alte Zeiten
Wie es einmal war

Der 85-jährige erstaunlich rüstige Dürnaster Otto Ziegler weiß, wies res früher einmal war. Er hat mit Hilfe von Notizen seines Großvaters sowie Vaters ein Buch geschrieben. Bild: bk
Vermischtes
Weiherhammer
18.08.2017
81
0

Otto Ziegler schildert in einem Buch die Zeit von 1880 bis zum Nationalsozialismus. Erzählungen, Notizen und Bilder von seinem 1854 geborenen Großvater Georg und seinem Vater Josef, Jahrgang 1888, helfen ihm dabei.

Dürnast. Der 85-jährige erstaunlich rüstige Dürnaster beschreibt die Lebensumstände kinderreicher Familien um die Jahrhundertwende und auch lange danach. "Sie waren arm dran, mussten viel arbeiten für wenig Lohn, um die Familie durchzubringen. Deshalb gab es um diese Zeit auch die erste große Auswanderung nach Amerika", bemerkt der Buchautor. Der Erste Weltkrieg von 1914 bis 1918 habe die Lage noch verschlimmert. "Danach verloren die Leute durch die Inflation ihre Ersparnisse. Es gab Geldscheine über 50 und 100 Millionen. Aber mit diesem Geld konnte man kaum was kaufen, weil es nichts wert war." Erst mit Einführung der Reichsmark sei alles wieder besser geworden.

Ziegler hat diese längst vergangenen Zeiten auch mit 16 historischen Fotos dokumentiert. Interessenten können das in vorerst begrenzter Auflage erschienene Werk beim Autor, Telefon 09605/531, erwerben.

Zusätzlich hat der geschichtsbewusste Mann eine 111-seitige Dokumentation über die Kriegsjahre in der Heimat von 1939 bis 1945 zusammengestellt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.