07.08.2017 - 20:00 Uhr
WeiherhammerOberpfalz

Riesenfete am Ufer des Beckenweihers Tausende feiern mit

Dem Bürgerfest 2017 wird sicher einmal ein eigenes Kapitel in der 300-jährigen Chronik der Gemeinde gewidmet. Der Besuch an der neuen Feiermeile am Beckenweiher-Ufer sprengt alle bisherigen Dimensionen.

Gut behütet unterm Fallschirmdach feiern die Weiherhammerer mit vielen Gästen aus der Region ihr Jubiläumsbürgerfest. Bilder: war (3)
von Autor WARProfil

Auf rund 4000 Besucher schätzte der Veranstalter die Resonanz über den Tag, etwa 250 Bierzeltgarnituren waren zeitweise belegt und trotz mehr 1000 Bierkrügen gab es in der Rushhour einen Engpass an den Zapfsäulen. "Dennoch - und das freut mich besonders - haben wir ein vollkommen friedliches Fest genossen. Das Wetter spielte perfekt mit, wir hatten einen rundum gelungenen Tag", bilanzierte Julian Kraus am Montag beim Abbau.

Lob für Platzwahl

Bürgermeister Ludwig Biller gelang schon am Sonntagvormittag ein tadelloser Anstich. Auch die Folgezeit verlief ideal, und Biller lobte vor allem die Vereine, die an ihren Ständen den Andrang im Schichtbetrieb bewältigten. "Wir können stolz auf unsere Rolle als Gastgeber sein. Mich freut, dass unser Fest auch von Gästen aus dem gesamten Landkreis angenommen wurde", sagte der Gemeindechef. Pluspunkte vergaben die Besucher vor allem wegen des Festgeländes im Uferbereich zwischen der Einfahrt zu BHS Corrugated und Rathaus. "Ein tolles und einladendes Panorama", lobten alteingesessene Weiherhammerer wie Rudi Eder, Ewald Biller oder Reinhold Hautmann das Ambiente schon am Nachmittag. Auch "alte Hasen" wie Robert Kohl als Vorgänger von Kartellchef Kraus sprachen vom besucher- und umsatzstärksten Bürgerfest seit der ersten Auflage. Kraus managt seit sechs Jahren die Vereinsgemeinschaft und kommt zum selben Ergebnis.

Er dankte dem Familienbetrieb Witt und ortsansässigen Gastronomen. "Ohne deren Mitwirken bei der Verköstigung der Besucher hätten wir es nicht geschafft", war sich Kraus sicher. Witt stiftete zudem wertvolle Preise für die Tombola wie eine Übernachtung in der Suite oder ein Partypaket. Moderator Erwin Weigl übergab gut gelaunt den ersten Preis, 300 Euro in bar, an Alexandra Denzinger. Während die Band "D'Quertreiber" mit einem Musikmix aus Bayerischen, Schlagern und Rocknummer den Gästen von 17 bis nach 22 Uhr einheizte, wagten viele ein Tänzchen auf dem Pflaster vor der Bühne am Rathaus.

Leuchtende Körbe

Reichhaltig wie die Speise- und Getränkekarte war das bunte Angebot für Kinder. Hervorragend nahmen sie die Bootsausflüge auf dem Weiher, die Kletterwand, die Mini-Eisstockbahn und die Riesenhüpfburg am Portal des Rathauses an. Nach Einbruch der Dunkelheit setzte die Wasserwacht 150 beleuchtete Körbe ins Wasser, und Scheinwerfer tauchten den Neubau des BHS-Verwaltungsgebäudes in buntes Licht.

Eine Frage wird in den kommenden Wochen noch zu diskutieren sein. Wo steigt das nächste Bürgerfest? "Eigentlich war die Stelle als einmalig vorgesehen", gibt Kraus zu bedenken. Bürgermeister Biller will die Entscheidung darüber den Vereinen überlassen.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.