Unfall auf Baustelle
Heißes Bitumen verletzt Arbeiter

Symbolbild: Stephan Jansen/dpa
Vermischtes
Weiherhammer
24.08.2017
939
0

Bei einem Arbeitsunfall in Weiherhammer hat ein Arbeiter am Mittwoch Verbrühungen erlitten. Wie die Polizei mitteilt, waren Handwerker gegen 14.30 Uhr auf der Baustelle eines Großunternehmens mit Abdichtungsarbeiten des Dachs beschäftigt. Dabei sollte verflüssigtes Bitumen umgefüllt werden.

"Bitumen verflüssigt sich zwischen 150 Grad Celcius (zähflüssig) und 200 Grad Celsius (dünnflüssig)", schreibt die Polizei. Die heiße Masse schwappte, wie es weiter heißt, über und verbrühte beide Hände eines Arbeiters bis über die Handgelenke. Der Rettungshubschrauber flog den Mann in eine Klinik nach Nürnberg.

Auf der Baustelle wandte sich eine weitere Baufirma an die Polizei. Sie meldete den Diebstahl eines Würth-Trockensaugers im Wert von etwa 1000 Euro. Das Gerät verschwand zwischen Montagabend und Dienstagmorgen. Hinweise an die die Polizei unter Telefon 09602/9402-0.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.