06.02.2018 - 20:00 Uhr
Weiherhammer

Vorsitzender der Bayern-Anhänger macht weiter Hans Heibl bleibt Fanclub treu

Top in jeder Hinsicht ist der FC-Bayern-Fanclub 1976. Dies zeigte nicht nur das fast volle Sportheim zur Hauptversammlung. Auch die Neuwahl mit einstimmiger Bestätigung des Führungsquartetts für weitere zwei Jahre war ein Selbstläufer.

Vorsitzender Hans Heibl (Fünfter von rechts) geht mit dem FC-Bayern-Fanclub in sein 30. und 31. Jahr. Reinhold Siebert (links daneben) hält dem Fanclub seit 40 Jahren die Treue. Bild: bk
von Siegfried BockProfil

Hans Heibl, seit 29 Jahren an der Spitze, meldete acht Neuzugänge und einen vorläufigen Mitglieder-Höchststand von 175 - Tendenz steigend. Sein Stellvertreter bleibt Gerhard Lehner und Kassier Hans Beyer. Er wies ein geringes Defizit aus, das den soliden finanziellen Grundstock nur unwesentlich veränderte.

Die Protokolle verfasst Stefan Posset. Im Ausschuss sind Stefan Schwarzmeier, Hans Schreyer, Sigrid Striegl und Otmar Grundler. Ersatzleute: Fritz Heibl, Horst Siebert. Rudi Siebert hatte nach 40 Jahren in verschiedenen Positionen nicht mehr kandidiert. Revisoren sind Joachim Striegl und Horst Siebert, Internetbeauftragter Werner Klapper. An gesellschaftlichen Aktivitäten führte Heibl neben zehn Monatstreffen den vereinsinternen Preisschafkopf, Zoiglabend mit der TSG-Fußballabteilung, Vater- und Muttertagsfeier mit Plättenfahrt auf der Vils und Bierverkostung sowie Jahresabschluss mit Tombola an. "Ein Erlebnis war die Dreitagesfahrt an den Bodensee und der Besuch des Bundesligaspiels FC Bayern gegen Wolfsburg. Mit Spenden haben wir die BRK-Wasserwacht, die Jugendgruppe der Feuerwehr und die TSG-Turnabteilung unterstützt", informierte der Fanclub-Chef.

Geehrt wurden für 15-jährige Mitgliedschaft Doris und Josef Wismet, für 25 Jahre Wolfgang Gössl, Alexander Kellermann, Bernd Rast, Michael Bauer, Markus Stark. Seit 40 Jahren ist Reinhold Siebert dabei. Mit einem Dank an "Urgestein" Hans Heibl nannte Bürgermeister Ludwig Biller den Fanclub einen der aktivsten Vereine der Gemeinde. Das Programm startet am 18. März mit einer Fahrt zum Bundesligaspiel in Leipzig.

Kommentare

Um Kommentare vefassen zu können müssen Sie sich Anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.