Vortrag über Naturheilkunde von Johanna Erras-Dorfner
Körper, Geist, Seele

Johanna Erras-Dorfner klärt die Zuhörer über Naturheilkunde auf. Bild: bk
Vermischtes
Weiherhammer
06.04.2018
25
0

Kaltenbrunn. "Die beste Medizin - ein fröhliches Herz": Die von Frauenkreis-Vorsitzender Christa Heidrich gelesene Meditation von Anselm Grün und "Sorge tötet die stärksten Menschen" aus dem Babylonischen Talmud bildeten den Einstieg in den Vortrag von Johanna Erras-Dorfner aus Hirschau über "Naturheilkunde - die Bedeutung für meine Gesundheit".

Fast 40 Zuhörer, unter ihnen Pfarrer Matthias Weih, waren ins Gemeindehaus gekommen. Grundgerüst sei das Zusammenwirken von Körper, Seele und Geist, führte die Fachapothekerin für Allgemeinpharmazie, Naturheilkunde und Homöopathie aus. "Naturheilkunde bedeutet die Mobilisierung der Selbstheilungskräfte mit Medizin und Methoden natürlichen Ursprungs", sagte Erras-Dorfner. Sie bezeichnete das Immunsystem als Gesundheitspolizei des Körpers. Es werde konfrontiert mit Bakterien, Viren und Schadstoffen aller Art, die es zu bekämpfen gelte. Krankheit sei die Störung der Funktion eines Organs, der Psyche oder beider zusammen. "Sie ist Warnsignal des Körpers, eine Pause zu machen", sagte sie.

Chronische Krankheiten begännen schleichend von außen nach innen. "Sind sie fest nachweisbar, ist Heilung möglich." Akute Krankheiten hätten einen schnellen Verlauf - Heilung oder Tod. "Selbstverantwortung für die Gesundheit übernehmen, ermöglicht ein vitales Leben mit hoher Qualität", lautete der Rat der Expertin und sie schloss mit einem Zitat von Friedrich Nietzsche: "Gesundheit ist das Maß an Krankheit, das es mir erlaubt, meinen wesentlichen Beschäftigungen nachzugehen".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.