Weihnachstgeschenk von der Gemeinde
Wasser wird billiger

Vermischtes
Weiherhammer
24.12.2016
82
0

Eine Änderung der Wassergebühren steht am Ende des Jahres auf der Tagesordnung. Die Verbandsräte des Wasserzweckverbandes machen den Bürgern ein Weihnachtsgeschenk.

(baw) Zur letzten Sitzung des Jahres traf sich das für die beiden Gemeinden Mantel und Weiherhammer zuständige Gremium im Rathaus. Wie Vorsitzender Stephan Oetzinger informierte, wurden durch die Neukalkulation der Herstellungs- und Verbesserungsbeiträge neue Beitragssätze ermittelt. Sie weichen um wenige Cent von den bisherigen ab. Dementsprechend war die Satzung zu ändern. Die Verbrauchsgebühren betragen zukünftig pro Quadratmeter Grundstücksfläche 0,46 Euro und bei der Geschossfläche 1,89 Euro. Bei einem Grundstück, für das der Aufwand für den Grundstücksanschluss in vollem Unfang getragen worden ist, beträgt der abgestufte Beitrag in den Fällen der Nacherhebung für zusätzliche Grundstücks- und Geschossflächen pro Quadratmeter Grundstücksfläche 0,42 Euro und Geschossfläche 1,75 Euro. Bei einer nachträglichen Bebauung beträgt der zusätzliche Beitrag pro Quadratmeter Grundstücksareal 0,04 Euro und Geschossfläche 0,14 Euro.

Ein vorzeitiges Weihnachtsgeschenk wird den Bürgern bei der Wassergebühr zuteil. Diese wird pro Kubikmeter um 20 Cent billiger und beträt nun 1,34 Euro. Grund für die Preissenkung sind unter anderem das Aus von drei eigenen Brunnen und der geringere Stromverbrauch.

Einstimmig sprach man sich für einen Zeitraum von vier Jahren aus, in der diese Kalkulation gilt. Aufgrund der günstigen Zinssituation entschied man sich bei der Festlegung des Zinssatzes auf zwei Prozent. Bisher war er doppelt so hoch.

Keine Beanstandungen

Der örtliche Rechnungsprüfungsausschuss stellte die Jahresrechnung 2015 fest. Vorsitzender Michael Säckl versicherte, dass es keinerlei Beanstandungen gab. Die Jahresrechnung schließt im Verwaltungshaushalt in den Einnahmen und Ausgaben mit 992 445,13 Euro und im Vermögensetat mit 1 689 786,18 Euro ab. Der Gesamthaushalt beläuft sich somit auf 2 682 231,31 Euro. Einstimmig wurden die überplanmäßigen Ausgaben von 69 574,25 Euro im Verwaltungsteil genehmigt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.